Download 10 Jahre Bologna-Prozess: Chancen, Herausforderungen und by Tobias Brändle PDF

By Tobias Brändle

Zum Anlass des 10-jährigen Jubiläums des Bologna-Prozesses stellt Tobias Brändle aus einer bildungspolitischen Perspektive dar, welche Auswirkungen die Studienstrukturreform auf die hochschulpolitische Landschaft hat und welche Veränderungen durch die eingeleiteten Reformen bewirkt wurden. Entlang verschiedener Stationen zeigt er auf, dass der Bologna Prozess Chancen, Herausforderungen und Problematiken beinhaltet, welche von den beteiligten Akteuren aktiv zu gestalten sind.
Das Buch wendet sich an Dozierende und Studierende der Soziologie und Politikwissenschaft sowie an BildungsforscherInnen und bildungspolitisch Interessierte.

Show description

By Tobias Brändle

Zum Anlass des 10-jährigen Jubiläums des Bologna-Prozesses stellt Tobias Brändle aus einer bildungspolitischen Perspektive dar, welche Auswirkungen die Studienstrukturreform auf die hochschulpolitische Landschaft hat und welche Veränderungen durch die eingeleiteten Reformen bewirkt wurden. Entlang verschiedener Stationen zeigt er auf, dass der Bologna Prozess Chancen, Herausforderungen und Problematiken beinhaltet, welche von den beteiligten Akteuren aktiv zu gestalten sind.
Das Buch wendet sich an Dozierende und Studierende der Soziologie und Politikwissenschaft sowie an BildungsforscherInnen und bildungspolitisch Interessierte.

Show description

Read Online or Download 10 Jahre Bologna-Prozess: Chancen, Herausforderungen und Problematiken PDF

Similar german_11 books

Priorisierung in der Medizin: Kriterien im Dialog

Stetig ansteigende Kosten und die zunehmende Knappheit der zur Verfügung stehenden Ressourcen stellen unser Gesundheitswesen vor Herausforderungen. Priorisierung zielt auf eine gerechtere Verteilung medizinischer Leistungen, indem sie die Entscheidung, welche Leistungen vorrangig zu gewähren und welche nachrangig sind, auf eine breite demokratische foundation stellt und eine verdeckte Rationierung vermeidet.

Biotechnologie: Unternehmen Innovationen Förderinstrumente

Das Buch zeigt, wie sich die Biotechnologie auf regionaler Ebene entwickelt, mit welchen Problemfeldern Unternehmen und Forschungseinrichtungen konfrontiert sind, wie die Akteure aus Forschung, Wirtschaft und Politik sowie dem Umfeld der Biotechnologie zusammenwirken und welche Perspektiven sich für die Biotechnologie auch auf regionaler Ebene eröffnen.

Lexikon Orthopädische Chirurgie: Standardterminologie für Orthopäden und Unfallchirurgen

Vor dem Hintergrund der Zusammenführung von orthopädischer Chirurgie und Unfallchirurgie vermittelt dieser Wegweiser das notwendige interdisziplinäre und gesicherte Wissen in strukturierter und instruktiver shape. Die wichtigsten Symptome und Diagnosen aus der Orthopädie und Unfallchirurgie werden in alphabetischer Reihenfolge erläutert.

Additional resources for 10 Jahre Bologna-Prozess: Chancen, Herausforderungen und Problematiken

Example text

So werden nicht nur, wie in der Bologna-Deklaration, die Ziele derselben bekräftigt und eine Vereinbarung über eine Folgekonferenz getroffen, sondern auch die Gründung einer Follow-up-Group8 und einer Vor8 Die Follow-Up-Group soll aus Vertretern aller Unterzeichnerstaaten sowie aus Vertretern der Europäischen Kommission bestehen (vgl. Prager Kommuniqué 2001: 9). 34 Der Bologna-Prozess im Wandel der Zeit bereitungsgruppe9 beschlossen. Die Follow-up-Group soll, der Idee nach, bis zur nächsten Konferenz unter Einbezug von Hochschuleinrichtungen, Studierenden und des Europarats auf Seminaren verschiedene Thematiken bearbeiten (vgl.

Der Aufbau eines internationalen Qualitätssicherungssystems steht somit noch am Anfang. Die Minister halten dennoch an der Führungsposition der ENQA bei der Erarbeitung von praxistauglichen Umsetzungsvorschlägen fest, welche derselben im Prager Kommuniqué zugeschrieben wurde. Ebenso stimmen sie den „Standards und Leitlinien für die Qualitätssicherung im Europäischen Hochschulraum“ (ebenda) zu, die von der ENQA ausgearbeitet wurden. Zusätzlich verpflichten sich die Unterzeichnenden „das vorgeschlagene Modell für die Begutachtung (peer review) von Qualitätssicherungsagenturen auf nationaler Ebene einzuführen“ (ebenda), wobei ein europäisches Verzeichnis der Qualitätssicherungsagenturen erstellt werden soll, dem nationale Zertifizierungen zu Grunde liegen.

Diese Passage steht jedoch im Widerspruch zu dem bereits zitierten Passus, dass für Alle der „Zugang zur Hochschulbildung […] auf der Grundlage ihrer Eignung“ (Berliner Kommuniqué 2003: 5) möglich gemacht werden soll. Die bisherigen Ausführungen legen die Schlussfolgerung nahe, dass die Wünsche der Bürger im Bologna-Prozess eher eine untergeordnete Rolle einnehmen und vielmehr ausschließlich die Fähigkeiten, mit anderen Worten die Eignung, über den Zugang zur Hochschule entscheidet. Dennoch ist an späterer Stelle zu fragen, ob durch den Bologna-Prozess eine Veränderung bei der Vergabe der Hochschulzugangsberechtigung stattgefunden hat und welche Rolle dabei der persönliche Wunsch sowie die persönlichen Leistungen spielen.

Download PDF sample

Rated 4.51 of 5 – based on 38 votes