Download Abfallwirtschaft Theorie und Praxis: Ein Grundriß by Wulf Damkowski, Günter Elsholz PDF

By Wulf Damkowski, Günter Elsholz

Offentliche Skandale urn grundwasserschiidigende Produktionsabfallabla gerungen, Biirgerproteste gegen den Neubau von Sonderabfallverbren nungsanlagen, mahnende Forderungen nach schonendem Umgang mit nicht reproduzierbaren natiirlichen Ressourcen haben das Bewu6tsein fur die Notwendigkeit altemativer Abfallbehandlungsformen geschiirft. Der vorliegende GrundriB besteht aus einer systematischen Darstellung sowohl der rechtlichen als auch der 6konomischen Aspekte der, Abfallwirt schaft'. Die neuen Rechtsgrundlagen der Abfallwirtschaft werden erliiutert und auf ihre Eignung, abfallwirtschaftliche Ziele zu verwirklichen, untersucht. Der Kuppelproduktcharakter der Abfalle sowie deren Wechselbeziehung zwischen dem 6kologischen und 6konomischen procedure werden als Grund lagen der umwelt6konomischen und -politischen measurement der Abfall wirtschaft herausgearbeitet. Das Aufkommen und die Zusammensetzung der vielfaltigen Arten von Konsum-und Produktionsabfallen sowie deren Entwicklung und Bestimmungsfaktoren bilden die empirische foundation fur ab fallwirtschaftspolitisches Handeln. Sie werden deshalb dargestellt, bevor im einzelnen die abfallwirtschaftlichen Ziele und Strategien der Vermei dung, Verwertung sowie schadloser Ablagerung aufgezeigt werden. Das zur Umsetzung der abfallwirtschaftlichen Ziele verfugbare supranationale und nationale Instrumentarium mit Anreiz-und Eingriffscharakter wird ebenso einer vergleichenden Betrachtung und kritischen Wiirdigung unterzogen, wie die organisatorischen Formen, in denen sich die konkrete Entsorgung der Konsum-und Produktionsabfalle vollzieht. WulfDamkowski zeichnet fur die Abschnitte 1; four; five (au6er 5.3.2.1 und 5.4.2.2) sowie 6.1 und Giinter Elsholz fur die Abschnitte 2; three; 5.3.2.1 und 5.4.2.2 sowie 6.2 verantwortlich. Dank gebiihrt vor allem Eleonore Parey und Helga Wettem, die das Manuskript mit gro6er Sorgfalt geschrieben und bei der redaktionellen Uberarbeitung verstiindnisvoll mit uns zusammengearbeitet haben.

Show description

By Wulf Damkowski, Günter Elsholz

Offentliche Skandale urn grundwasserschiidigende Produktionsabfallabla gerungen, Biirgerproteste gegen den Neubau von Sonderabfallverbren nungsanlagen, mahnende Forderungen nach schonendem Umgang mit nicht reproduzierbaren natiirlichen Ressourcen haben das Bewu6tsein fur die Notwendigkeit altemativer Abfallbehandlungsformen geschiirft. Der vorliegende GrundriB besteht aus einer systematischen Darstellung sowohl der rechtlichen als auch der 6konomischen Aspekte der, Abfallwirt schaft'. Die neuen Rechtsgrundlagen der Abfallwirtschaft werden erliiutert und auf ihre Eignung, abfallwirtschaftliche Ziele zu verwirklichen, untersucht. Der Kuppelproduktcharakter der Abfalle sowie deren Wechselbeziehung zwischen dem 6kologischen und 6konomischen procedure werden als Grund lagen der umwelt6konomischen und -politischen measurement der Abfall wirtschaft herausgearbeitet. Das Aufkommen und die Zusammensetzung der vielfaltigen Arten von Konsum-und Produktionsabfallen sowie deren Entwicklung und Bestimmungsfaktoren bilden die empirische foundation fur ab fallwirtschaftspolitisches Handeln. Sie werden deshalb dargestellt, bevor im einzelnen die abfallwirtschaftlichen Ziele und Strategien der Vermei dung, Verwertung sowie schadloser Ablagerung aufgezeigt werden. Das zur Umsetzung der abfallwirtschaftlichen Ziele verfugbare supranationale und nationale Instrumentarium mit Anreiz-und Eingriffscharakter wird ebenso einer vergleichenden Betrachtung und kritischen Wiirdigung unterzogen, wie die organisatorischen Formen, in denen sich die konkrete Entsorgung der Konsum-und Produktionsabfalle vollzieht. WulfDamkowski zeichnet fur die Abschnitte 1; four; five (au6er 5.3.2.1 und 5.4.2.2) sowie 6.1 und Giinter Elsholz fur die Abschnitte 2; three; 5.3.2.1 und 5.4.2.2 sowie 6.2 verantwortlich. Dank gebiihrt vor allem Eleonore Parey und Helga Wettem, die das Manuskript mit gro6er Sorgfalt geschrieben und bei der redaktionellen Uberarbeitung verstiindnisvoll mit uns zusammengearbeitet haben.

Show description

Read or Download Abfallwirtschaft Theorie und Praxis: Ein Grundriß PDF

Best german_10 books

Die Zeit des politischen Entscheidens: Zwischen medialer Unmittelbarkeit und institutioneller Lähmung

Dass es im Zeitalter der Massenmedien keine Zeit mehr für tiefgreifende politische Lösungen gibt, ist ein beliebter Topos postmodernen Denkens. Mit dieser Einschätzung kollidiert die Beobachtung, dass politische Entscheidungen in Deutschland nur in großen Zeiträumen getroffen werden. Bei all dem herrscht Unklarheit darüber, wie die Zeit der Politik näher beschrieben werden kann.

Winner’s Edge — Konzepte für Vorsprung

Dr. Dietrich Buchner ist geschäftsführender Gesellschafter der Winner's area, einer Gesellschaft für Führungs-, Strategie- und Verkaufscoaching in Düsseldorf. Er ist Herausgeber der Bücher "NLP im Business", "Team training" und "Vision und Wandel", die ebenfalls im Gabler Verlag erschienen sind. Die Mitautoren sind erfahrene Veränderungsberater und accomplice der Winner's aspect GmbH.

Interaktives Fernsehen: Entwicklung, Dimensionen, Fragen, Thesen

Dr. Georg Ruhrmann ist Vertretungsprofessor für Medienwissenschaft an der Technischen Universität Ilmenau/Thüringen. Jörg-Uwe Nieland ist Diplom-Sozialwissenschaftler am Rhein-Ruhr-Institut für Sozialforschung und Politikberatung e. V. (RISP), Duisburg.

Extra info for Abfallwirtschaft Theorie und Praxis: Ein Grundriß

Example text

B. auf deren Emissionsmenge und Emissionsvermeidungskostenstruktur dieselbe Norm einzuhalten hatten, was insgesamt keine kostenminimale Lasung beinhalte. Eine akonomisch effizientere Lasung wird durch Vorschlage angestrebt, die den einzuhaltenden Emissions~ grenzwert fiir ein Kollektiv von Emittenten festlegen, diese Gesamtmenge in Emissionslizenzen aufteilen und den Emittenten kostenlos zuordnen. Die Lizenzen sind transferierbar, so daB sich je nach Angebot und Nachfrage eine Art Barsenkurs herausbilden kann, zu dem diejenigen, die kostengiinstiger Emissionen vermeiden kannen, anbieten und diejenigen, deren Emissionsvermeidungsverfahren pro Einheit teurer kamen, nachfragen.

3 Reduziert man wirtschaftliches ,;Wachstum" auf seine physikalische Dimension, dann meint es die Zuwachsmte des Material- und Energieflusses durch die Wirtschaft. Ais abhangig yom umfassenderen OkoSystem erweist sich das 6konomische Subsystem, weil es jenes als Quelle von "low enthropy inputs" und als Senke fiir "high enthropy waste outputs" ben6tigt. Die zunehmende Entropie setzt einerseits den Recycling-Prozessen deutliche Grenzen und reduziert andererseit im Sinne von Kosten des Wachsturns die Lebens-Hilfe-Dienste des Oko-Systems (durch nichtmenschliche Lebewesen und natiirliche biochemische Zyklen) fiir das 6konomische System (vgl.

Der es allenfalls erlaubt, dem Auftreten von Schaden - besonders solcher mit mittel- oder langfristigem Charakter - bestimmte Wahrscheinlichkeitswerte zuzuordnen. Dabei gilt es als wahrscheinlich, daB die Assimilationskraft der Umwelt mit der Schadstoffakkumulation, also quasi mit zunehmender Uberfullung, geringer wird. In einigen Fallen existieren offenbar wegen vorhandener Schutzvorkehrungen niedrige Eintrittswahrscheinlichkeiten fur Umweltschiiden oder Katastrophen, denen aber uniibersehbar groBe Schaden fur den Fall des Eintritts gegeniiberstehen.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 25 votes