Download Arbeiter und Arbeitswissenschaft: Zur Entstehung der by Angelika Ebbinghaus PDF

By Angelika Ebbinghaus

Bis heute hat der Taylorismus, in den united states "Scientific administration" und in Deutschland fruher auch "Wissenschaftliche Betriebsfuhrung" oder "Wissen schaftliche Arbeitsorganisation" genannt, seinen Wert als Reizwort nicht verloren. Immer wieder Gegenstand von Untersuchungen und Debatten, haufig miBinterpretiert, sind die Standpunkte uber den Taylorismus bis zum heuti 1 gen Tage gegensatzlich geblieben. Wahrend die einen ihn als den dauerhaf testen Beitrag loben, den die united states neben ihrer Verfassung dem westlichen 2 Denken beigesteuert haben, verdammen andere den Taylorismus in Lenins Wor ten als ein "wissenschaftliches approach der SchweiBabpressung," ohnealler dings zu wissen oder wahrhaben zu wollen, daB die Boischewiki mit ihrer Machtubernahme zu begeisterten Anhangern einer taylorisierten Produktion three wurden. Psychologisch oder soziologisch orientierte Arbeitswissenschaftler verweisen den Taylorismus gern in den unwissenschaftlichen Vorhof ihrer eigenen Wissenschaftsdisziplin, die sie ja als "wissenschaftliche" Weiter four entwicklung des Taylorismus begreifen. Und es gibt Stimmen, die nach wie vor mit Ford gegen Taylor argumentieren und behaupten, daB sich Taylors "Wissenschaftliche Betriebsfuhrung" mit der Mechanisierung der Produktion five uberlebt habe, wahrend andere wiederum sagen: "Als eine getrennte Bewe gung verschwand er (der Taylorismus, d. V. ) im Grunde genommen in der Welt wirtschaftskrise der DreiBigerjahre, aber bis dahin hatte sich die Kennt nis von ihm uberall in der Industrie verbreitet, und seine Methoden und die ihm zugrunde liegende Philosophie waren in vielen Ingenieur- und Be triebsleitungsschulen zu etwas AIItaglichem geworden., 6 Anfang der 70er Jahre gewann die Auseinandersetzung mit dem Taylorismus erneut an Popularitat.

Show description

By Angelika Ebbinghaus

Bis heute hat der Taylorismus, in den united states "Scientific administration" und in Deutschland fruher auch "Wissenschaftliche Betriebsfuhrung" oder "Wissen schaftliche Arbeitsorganisation" genannt, seinen Wert als Reizwort nicht verloren. Immer wieder Gegenstand von Untersuchungen und Debatten, haufig miBinterpretiert, sind die Standpunkte uber den Taylorismus bis zum heuti 1 gen Tage gegensatzlich geblieben. Wahrend die einen ihn als den dauerhaf testen Beitrag loben, den die united states neben ihrer Verfassung dem westlichen 2 Denken beigesteuert haben, verdammen andere den Taylorismus in Lenins Wor ten als ein "wissenschaftliches approach der SchweiBabpressung," ohnealler dings zu wissen oder wahrhaben zu wollen, daB die Boischewiki mit ihrer Machtubernahme zu begeisterten Anhangern einer taylorisierten Produktion three wurden. Psychologisch oder soziologisch orientierte Arbeitswissenschaftler verweisen den Taylorismus gern in den unwissenschaftlichen Vorhof ihrer eigenen Wissenschaftsdisziplin, die sie ja als "wissenschaftliche" Weiter four entwicklung des Taylorismus begreifen. Und es gibt Stimmen, die nach wie vor mit Ford gegen Taylor argumentieren und behaupten, daB sich Taylors "Wissenschaftliche Betriebsfuhrung" mit der Mechanisierung der Produktion five uberlebt habe, wahrend andere wiederum sagen: "Als eine getrennte Bewe gung verschwand er (der Taylorismus, d. V. ) im Grunde genommen in der Welt wirtschaftskrise der DreiBigerjahre, aber bis dahin hatte sich die Kennt nis von ihm uberall in der Industrie verbreitet, und seine Methoden und die ihm zugrunde liegende Philosophie waren in vielen Ingenieur- und Be triebsleitungsschulen zu etwas AIItaglichem geworden., 6 Anfang der 70er Jahre gewann die Auseinandersetzung mit dem Taylorismus erneut an Popularitat.

Show description

Read Online or Download Arbeiter und Arbeitswissenschaft: Zur Entstehung der „Wissenschaftlichen Betriebsführung“ PDF

Best german_10 books

Die Zeit des politischen Entscheidens: Zwischen medialer Unmittelbarkeit und institutioneller Lähmung

Dass es im Zeitalter der Massenmedien keine Zeit mehr für tiefgreifende politische Lösungen gibt, ist ein beliebter Topos postmodernen Denkens. Mit dieser Einschätzung kollidiert die Beobachtung, dass politische Entscheidungen in Deutschland nur in großen Zeiträumen getroffen werden. Bei all dem herrscht Unklarheit darüber, wie die Zeit der Politik näher beschrieben werden kann.

Winner’s Edge — Konzepte für Vorsprung

Dr. Dietrich Buchner ist geschäftsführender Gesellschafter der Winner's facet, einer Gesellschaft für Führungs-, Strategie- und Verkaufscoaching in Düsseldorf. Er ist Herausgeber der Bücher "NLP im Business", "Team training" und "Vision und Wandel", die ebenfalls im Gabler Verlag erschienen sind. Die Mitautoren sind erfahrene Veränderungsberater und associate der Winner's part GmbH.

Interaktives Fernsehen: Entwicklung, Dimensionen, Fragen, Thesen

Dr. Georg Ruhrmann ist Vertretungsprofessor für Medienwissenschaft an der Technischen Universität Ilmenau/Thüringen. Jörg-Uwe Nieland ist Diplom-Sozialwissenschaftler am Rhein-Ruhr-Institut für Sozialforschung und Politikberatung e. V. (RISP), Duisburg.

Extra resources for Arbeiter und Arbeitswissenschaft: Zur Entstehung der „Wissenschaftlichen Betriebsführung“

Example text

Ein Sieg der Arbeiter beweist nur, daB sie ihn eigentlich auch gewinnen muBten. ,,37 Diese Philosophie der Macht gibt dem Starkeren immer recht. Der anfanglich heftige Widerstand der Kirche gegen diese neue, weltliche Religion wahrte nicht allzu lange. Es war vor allem Henry Beecher, der beide vers5hnte, indem er den "Kampf um's Dasein" eben zu einem gattl ichen Plan deklarierte. Die 5ffentliche Meinung dachte in diesen Jahrzehnten so weitgehend in sozialdarwinistischen Kategorien, daB ein Bundesrichter, selbst ein Bewunderer Spencers, kritisch meinte: es sei nicht Aufgabe des Obersten Gerichtshofs, die "Social Statics" von Herrn Spencer auszulegen.

Sie sind geboren, Lohnempfanger zu sein. ,,16 Allen sozialdarwinistischen Stromungen war gemeinsam, daB sie erstens unterschiedliche Gesellschaftsformationen in einer historisch hierarchisch aufeinanderfolgenden Struktur dachten, wobei die eigene westlich kapitalistische Gesellschaft als das hochste Stadium dieses "naturlichen Evolutionsprozesses" galt. Die imperialistischen Eroberungskriege, die immer mit rassistischen Ideologien gerechtfertigt wurden, fanden hier gleichsam eine "wissenschaftliche" Legitimation, sollten doch mit ihrer Hilfe die eigenen, ku Iturell "hoherstehenden" Insti tutionen und Herrschaftsverhal tnisse im Rahmen des Uberall waltenden "Kampfs urn's Dasein" durchgesetzt werden.

Die Ingenieure, Exponenten der aufsteigenden Intelligenz mit all den leistungsorientierten Wertvorstellungen der US-amerikanischen Mittelklasse, glaubten sich dank ihres sachlich-wissenschaftlichen Denkens und ihrer sozialen Position zwischen Kapital und Arbeit besonders geeignet, die sozialen Probleme der Nation zu losen. Waren sie es nicht gewesen. die mit ihren Fahigkeiten und Kenntnissen die enormen technischen Veranderungen in den Fabriken ermoglicht hatten? Sie identifizierten wie viele ihrer Zeitgenossen die technologischen und naturwissenschaftlichen Erkenntnisse mit gesellschaftlichem Fortschritt Uberhaupt und beanspruchten, getragen von ihrem unerschUtterlichen Fortschrittsglauben, die sozialen WidersprUche - 21 - mit ihren Methoden, den Methoden der exakten Wissenschaften, zu losen.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 42 votes