Download Bilanzieren nach Handels- und Steuerrecht, Teil 1: Aufbau by Professor Dr. Wolfgang Hilke (auth.) PDF

By Professor Dr. Wolfgang Hilke (auth.)

Show description

By Professor Dr. Wolfgang Hilke (auth.)

Show description

Read or Download Bilanzieren nach Handels- und Steuerrecht, Teil 1: Aufbau des Bilanzrechts. Bestandteile des Jahresabschlusses. Allgemeine Bilanzierungs- und Bewertungsprinzipien. Maßgeblichkeit der Handelsbilanz für die Steuerbilanz. Folgen der Verletzung von Rechnungsl PDF

Best german_9 books

Leasinggeschäfte in der Handels- und Steuerbilanz

Leasinggeschäfte haben im Verlauf der letzten zwei Jahrzehnte stark an Bedeutung gewonnen. Ihre Behandlung in der Handels- und Steuerbilanz ist jedoch bisher noch nicht eindeutig geklärt. Harald Helmschrott untersucht Aspekte der bilanziellen Behandlung unter besonderer Berücksichtigung der Zurechnung des Leasingobjektes.

Wem dient der Auswärtige Dienst?: Erfahrungen von Politik, Wirtschaft, Gesellschaft

In dem Band diskutieren namhafte Autoren aus Gesellschaft, Wissenschaft und Politik über die künftigen Aufgaben und Anforderungen an den deutschen Diplomatischen Dienst. Mit dem grundsätzlichen Wandel der internationalen Politik wandelt sich auch die Stellung der Bundesrepublik in ihr. Der Auswärtige Dienst hat eine wichtige Rolle bei der Meisterung der neuen Anforderungen, auch wenn der Bereich, der offiziell noch vom Auswärtigen Amt zu internationalen Fragen bearbeitet wird, stetig schmaler wird: Durch die europäische Integration, durch die Privatisierung vieler internationaler Beziehungen, durch die wirtschaftliche wie gesellschaftliche Globalisierung.

Die Entwicklung der Zinsstrukturkurve: Eine Analyse homogener affiner Mehrfaktormodelle auf Basis des Kalman-Filters

Kenntnisse über die Entwicklung der Zinssätze beliebiger Fristen der Zinsstrukturkurve sind essentiell für eine Vielzahl von Anwendungen. Beispielsweise für Fragen der Kapitalanlageprojektion, die im Asset/Liability-Management und im Rahmen der Gesamtunternehmenssteuerung von Relevanz sind, ist die Modellierung und Projektion der Wertentwicklung des Zinstitelbestands die zentrale Problemstellung.

Additional resources for Bilanzieren nach Handels- und Steuerrecht, Teil 1: Aufbau des Bilanzrechts. Bestandteile des Jahresabschlusses. Allgemeine Bilanzierungs- und Bewertungsprinzipien. Maßgeblichkeit der Handelsbilanz für die Steuerbilanz. Folgen der Verletzung von Rechnungsl

Example text

Schulden nachzuweisen oder Abweichungen festzustellen. Die im Wege der Inventur festgestellten Bestiinde sind maBgeblich fUr das Inventar und damit fUr die Bilanz. Die DurchfUhrung einer Inventur ist nach § 240 HGB zwingend vorgeschrieben. Bei einer mangelhaften oder fehlerhaften Inventur verliert die BuchfUhrung und damit schlieBlich auch die Bilanz ihre OrdnungsmiiBigkeit (vgl. Abschnitt 4). Nach § 240 Abs. 2, Abs. 3 und Abs. 4 sowie § 241 HGB sind in Verbindung mit den GoB verschiedene Moglichkeiten der Bestandsaufnahme zuliissig: - die Stichtagsinventur (= Bestandsaufnahme am Bilanzstichtag), - die ausgeweitete Stichtagsinventur (= korperliche Bestandsaufnahme innerhalb von 10 Tagen vor oder nach dem Bilanzstichtag; Bestandsveriinderungen zwischen dem Inventurtag und dem Bilanzstichtag sind durch Belege mengenmiiBig nachzuweisen), - die vor- oder nachveriagerte Stichtagsinventur (= Bestandsaufnahme innerhalb der letzten drei Monate vor oder der beiden ersten Monate nach SchluB des Geschiiftsjahres und wertmiiBiges Fortschreibungsoder Riickrechnungsverfahren zur Feststellung des Bestandes am Bilanzstichtag), - die permanente Inventur (= Bestandsaufnahme an irgendeinem Tag des Geschiiftsjahres; durch Fortschreibung im Wege einer LagerbuchfUhrung wird der Bestand am Bilanzstichtag rechnerisch ermittelt), - die Fiihrung eines laufenden Bestandsverzeichnisses (= Anlagekartei, verbunden mit dem Wegfall einer jiihrlichen Inventur).

Aufgrund der Zukunftsorientierung der Informationsbediirfnisse der externen (und auch intern en) lahresabschluBadressaten wird dem Lagebericht dabei die Aufgabe zugewiesen, den durch BesHindebilanz, G+V-Rechnung und Anhang vermittelten Einblick in die wirtschaftliche Lage einer Kapitalgesellschaft in sachlicher Hinsicht durch zusiitzliche Angaben 39 und in zeitlicher Hinsicht durch zukunftsorientierte Informationen zu erganzen. Der Gesetzgeber hat unter Berlicksichtigung dieser Aufgabenstellung den Lagebericht in 4 Berichtsbereiche untergliedert: • Darstellung von Geschaftsverlauf und Lage der Kapitalgesellschaft, kodifiziert als MuB- Vorschrift (vgl.

Er bestiitigt, daB er die Bilanz nach bestem Wissen und Gewissen aufgestellt hat. (14) Die Kaufleute sind verpflichtet, ihre Handelsbticher sowie Inventare und Jahresabschltisse 10 Jahre, empfangene Handelsbriefe und Abschriften der abgesandten Handelsbriefe sowie Buchungsbelege 6 Jahre lang aufzubewahren (§ 257 Abs. 4 HGB; § 147 Abs. 3 AO). Die Aufbewahrungsfrist beginnt mit dem SchluB des Kalenderjahres, in dem die letzte Eintragung in das Handelsbuch gemacht, das Inventar aufgesteIlt, die Bilanz festgesteIlt, der Handels- oder Geschiiftsbrief empfangen oder abgesandt oder 53 der Buchungsbeleg entstanden ist (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 24 votes