Download Chemikalienlagerung: Referenzanlagen, Technik und by Andreas Paersch, Martina Luther, J. Krömer-Lassen PDF

By Andreas Paersch, Martina Luther, J. Krömer-Lassen

Chemikalien werden vielerorts und in größeren Mengen in Lagerbetrieben, beim Handel und in Produktionsbetrieben gelagert. Oft genug werden die vielen komplizierten Vorschriften nicht eingehalten. Andererseits gibt es in Deutschland aber schon eine Reihe von modernen sicheren Chemikalienlägern für Gefahrgut, Gefahrstoffe und wassergefährdende Stoffe. Diese Anlagen setzen die Maßstäbe für die erforderliche Sicherheit und sind die Grundlage für dieses Praxishandbuch: - Der Schwerpunkt ist die systematische Gegenüberstellung von Referenzanlagen in Tabellen. - Über info wird umfassend und übersichtlich mit schnellem Zugriff informiert, ebenfalls in Tabellenform. - Das Wichtigste über Genehmigungsverfahren, zugeschnitten auf Chemikalienläger, wird verständlich dargestellt; behördliche Formulare sind abgedruckt. - Mit den Referenzanlagen kann der Stand der Sicherheitstechnik ohne Umwege ermittelt werden. Damit erhalten Planer, Architekten, Ausrüster, Betreiber, Lagerkunden, Aufsichtsinstanzen, Versicherungen usw. in komprimierter shape die wichtigsten Informationen über die Praxis der Chemikalienlagerung.

Show description

By Andreas Paersch, Martina Luther, J. Krömer-Lassen

Chemikalien werden vielerorts und in größeren Mengen in Lagerbetrieben, beim Handel und in Produktionsbetrieben gelagert. Oft genug werden die vielen komplizierten Vorschriften nicht eingehalten. Andererseits gibt es in Deutschland aber schon eine Reihe von modernen sicheren Chemikalienlägern für Gefahrgut, Gefahrstoffe und wassergefährdende Stoffe. Diese Anlagen setzen die Maßstäbe für die erforderliche Sicherheit und sind die Grundlage für dieses Praxishandbuch: - Der Schwerpunkt ist die systematische Gegenüberstellung von Referenzanlagen in Tabellen. - Über info wird umfassend und übersichtlich mit schnellem Zugriff informiert, ebenfalls in Tabellenform. - Das Wichtigste über Genehmigungsverfahren, zugeschnitten auf Chemikalienläger, wird verständlich dargestellt; behördliche Formulare sind abgedruckt. - Mit den Referenzanlagen kann der Stand der Sicherheitstechnik ohne Umwege ermittelt werden. Damit erhalten Planer, Architekten, Ausrüster, Betreiber, Lagerkunden, Aufsichtsinstanzen, Versicherungen usw. in komprimierter shape die wichtigsten Informationen über die Praxis der Chemikalienlagerung.

Show description

Read Online or Download Chemikalienlagerung: Referenzanlagen, Technik und Organisation, Genehmigungspraxis PDF

Similar german_11 books

Priorisierung in der Medizin: Kriterien im Dialog

Stetig ansteigende Kosten und die zunehmende Knappheit der zur Verfügung stehenden Ressourcen stellen unser Gesundheitswesen vor Herausforderungen. Priorisierung zielt auf eine gerechtere Verteilung medizinischer Leistungen, indem sie die Entscheidung, welche Leistungen vorrangig zu gewähren und welche nachrangig sind, auf eine breite demokratische foundation stellt und eine verdeckte Rationierung vermeidet.

Biotechnologie: Unternehmen Innovationen Förderinstrumente

Das Buch zeigt, wie sich die Biotechnologie auf regionaler Ebene entwickelt, mit welchen Problemfeldern Unternehmen und Forschungseinrichtungen konfrontiert sind, wie die Akteure aus Forschung, Wirtschaft und Politik sowie dem Umfeld der Biotechnologie zusammenwirken und welche Perspektiven sich für die Biotechnologie auch auf regionaler Ebene eröffnen.

Lexikon Orthopädische Chirurgie: Standardterminologie für Orthopäden und Unfallchirurgen

Vor dem Hintergrund der Zusammenführung von orthopädischer Chirurgie und Unfallchirurgie vermittelt dieser Wegweiser das notwendige interdisziplinäre und gesicherte Wissen in strukturierter und instruktiver shape. Die wichtigsten Symptome und Diagnosen aus der Orthopädie und Unfallchirurgie werden in alphabetischer Reihenfolge erläutert.

Extra resources for Chemikalienlagerung: Referenzanlagen, Technik und Organisation, Genehmigungspraxis

Sample text

Standort und sicherheitsrelevante Infrastruktur Gewerbegebiet Abstand zur nächsten Wohnbebauung: ca. 50 m 6. Zulassungen Genehmigung nach Baurecht, VbF-Erlaubnis, BlmSchG-Genehmigung für Pflanzenschutzmittel 7. 1 Betreiber Rhenus Kleyling Spedition GmbH & Co. KG, Lagerhausstr. 3 Genehmigungsbehörde Umweltamt Stadt Freibung 8. 5 Lagerflächen/ Auffangräume Beschichtete Betonböden bzw. 7 Umschlags-! Ladebereich überdachter Bereich Beschichteter Betonboden bzw. 8 Entwässerung! Absperrung der Kanalisation Entfällt, da überdacht 9.

7 Lagerhalle der Thyssen Haniel Safety First GmbH 81 (0. KG in Frankfurt/M. 1. Kurzbeschreibung Eingeschossiges HochregaI-Palettenlager 2. 1,8 und 9 Temperaturgeführte Produkte Ausgeschlossen: mit Dioxin verunreinigte Elektroisolierflüssigkeiten und elektrische Betriebsmittel, Kalziumkarbid und Düngemittel 3. Lagergröße 7 Hallen mit je 824 m 2 Umschlagshalle mit ca. 540 Palettenstellplätze/ ca. 000 t 4. Lagersystem Hochregallager mit 8 Regalreihen und 8 Ebenen in jeder Halle 5. Standort und sicherheitsrelevante Infrastruktur Industriegebiet; hochwassersicher Nächste Wohnbebauung: einige 100 m Löschwasserversorgung über öffentliches etz und Löschwassertank (470 m 3 ) 2 Zufahrten zur öffentlichen Straße 6.

Organische Peroxide): 4 x 135 m 2 Sonstige Gefahrgüter: 2 x 2080 m 2 Räume, die nicht für Gefahrgut oder wassergefährdende Stoffe vorgesehen sind: 1 x 2160 m 2 und 1 x 2600 m 2 Gesamtfläche einschl. Kommissionierbereich: 12800 m 2 4. Lagersystem Block- und Regallager 5. Standort und sicherheitsrelevante Infrastruktur Hafengebiet mit 750 m Abstand zur nächsten Wohnbebauung Hochwasserschutz durch Geländeaufhöhung Feuerlöschringleitung 6. Zulassungen Genehmigung nach BImSehG, Spalte 1 Anhang 4. BlmSchV 7.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 44 votes