Download Der Todeswirbel by Agatha Christie PDF

By Agatha Christie

Ebook via Agatha Christie

Show description

By Agatha Christie

Ebook via Agatha Christie

Show description

Read Online or Download Der Todeswirbel PDF

Similar german books

Extra info for Der Todeswirbel

Example text

Nach dem, was du mir vorhin gesagt hast, Frances, ist alles noch hundertmal schlimmer… die Schande…» «Aber Jeremy! Streuen wir uns doch keinen Sand in die Augen. Du hast etwas getan, was mit dem Gesetz in Konflikt steht, stimmt. » Jeremy zuckte unwillkürlich zusammen. «Aber Grund zu moralischer Entrüstung haben wir trotzdem nicht. Wir sind keine so schrecklich moralische Familie. Vater war ein charmanter Mann, das steht außer Frage, aber im Grunde doch ein kleiner Hochstapler. Na, und mein Vetter Charles, den man schleunigst in die Kolonien verfrachtete, als ein Prozeß drohte, oder mein anderer Vetter Gerald, der in Oxford einen Scheck fälschte und trotzdem später das Viktoriakreuz bekam für besondere Tapferkeit und Ausdauer vor dem Feind – nein, Jeremy, kein Mensch ist nur gut oder nur schlecht.

Sie nahm den Scheck entgegen. Mit kindlicher Schrift war quer über das rosa Papier geschrieben: Mrs. Marchmont. -61- Fünfhundert Pfund. Rosaleen Cloade. «Das ist sehr lieb von Ihnen, Rosaleen. » «Ach… nicht doch… ich meine… ich hätte von selbst…» Mit dem Scheck in ihrer Handtasche fühlte sich Adela Marchmont wie ein anderer Mensch. Die junge Frau hatte sich wirklich sehr entgegenkommend erwiesen. Die Unterhaltung über Gebühr auszudehnen, war jedoch zwecklos. Es schien Rosaleen nur peinlich zu sein.

Sie verfielen in Schweigen. So war es also abgemacht. Lynn kämpfte vergebens gegen ein Gefühl der Unlust an. Rowley war Rowley, wie er immer gewesen. Freundlich, nicht aus der Ruhe zu bringen und von peinlicher Genauigkeit in allem. Sie liebten einander, hatten sich immer geliebt. Von Gefühlen war nie viel die Rede zwischen ihnen gewesen. Wozu jetzt davon anfangen? Sie würden im Juni heiraten und dann in Long Willows leben. Ein hübscher Name für eine Farm, das hatte sie schon immer gefunden. Sie würden in Long Willows leben, und sie würde nicht mehr weggehen von dort.

Download PDF sample

Rated 4.21 of 5 – based on 16 votes