Download Die doppelte Reform: Gesundheitspolitik von Blüm zu Seehofer by Christiane Perschke-Hartmann PDF

By Christiane Perschke-Hartmann

Die vorliegende Arbeit entstand im Rahmen eines Forschungsprojektes, das am Forschungsschwerpunkt Sozialpolitik des Instituts, fUr Politische Wissenschaft der Universitiit Hannover, in der Zeit von Mai 1990 his April 1993 durchgeruhrt und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefOr dert wurde. Urspriinglich erstreckte sich das Untersuchungsvorhaben lediglich auf das Gesundheits-Reformgesetz von 1988. Geplant battle die examine des Po1itik formu1ierungs- und des Umsetzungsprozesses. Ais dann noch wiihrend der Untersuchungsphase unvorhergesehenerweise eine emeute Gesundheits reform entschieden und verahschiedet \'lurde, bot es sich an, das neue Reformpaket (Gesundheits-Strukturgesetz von 1992) miteinzubeziehen. Dies sprengte zwar den urspriinglich anvisierten Zeitplan. erwies sich jedoch rur das Forschungsvorhahen als sehr fruchtbar. Die hier vorliegende, uberwiegend empirische Arbeit ist nur ein T eil des gesamten Forschungs-Output. Angesichts der umfangreichen und sehr ge haltvollen Manuskripte erschien es sinnvol1, die Ergehnisse des gesamten Projektes in zwei eigenstandige Veroffentlichungen zu differenzieren. Da her sei an dieser Stelle auf den zweiten Band verwiesen, der Texte zu spe ziellen, die Empirie begleitenden und vertiefenden Fragestellungen enthiilt (vg1. Blanke 1994). Ein grol\er Teil der in diesem Band veroffentlichten Ergebnisse, vor nehmlich der politische EntscheidungsprozeB zum Gesundheits-Reformge setz von 1988, wurde a1s Dissertation eingereicht (vg1. Perschke-Hartmann 1993). Fur die vorliegende Veroffentlichung wurde der Bereich uberarbeitet und urn einige Teile erweitert. Die Studie zum Imp1ementationsprozefi des Gesundheits-Reformgesetzes (GRG) entstand in gemeinsamer Arbeit mit Thomas Lauer-Kirschbaum, Friedbert W. Riib und Frank Seiffert. Angelegt struggle die Arbeit als eine induktive Studie, was once dem vorliegendem textual content vielleicht nicht mehr unhedingt zu entnehmen ist. Bei einer derartigen Vorgehensweise sind Unvorsehbarkeiten gewissermal\en vorprogrammiert.

Show description

By Christiane Perschke-Hartmann

Die vorliegende Arbeit entstand im Rahmen eines Forschungsprojektes, das am Forschungsschwerpunkt Sozialpolitik des Instituts, fUr Politische Wissenschaft der Universitiit Hannover, in der Zeit von Mai 1990 his April 1993 durchgeruhrt und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefOr dert wurde. Urspriinglich erstreckte sich das Untersuchungsvorhaben lediglich auf das Gesundheits-Reformgesetz von 1988. Geplant battle die examine des Po1itik formu1ierungs- und des Umsetzungsprozesses. Ais dann noch wiihrend der Untersuchungsphase unvorhergesehenerweise eine emeute Gesundheits reform entschieden und verahschiedet \'lurde, bot es sich an, das neue Reformpaket (Gesundheits-Strukturgesetz von 1992) miteinzubeziehen. Dies sprengte zwar den urspriinglich anvisierten Zeitplan. erwies sich jedoch rur das Forschungsvorhahen als sehr fruchtbar. Die hier vorliegende, uberwiegend empirische Arbeit ist nur ein T eil des gesamten Forschungs-Output. Angesichts der umfangreichen und sehr ge haltvollen Manuskripte erschien es sinnvol1, die Ergehnisse des gesamten Projektes in zwei eigenstandige Veroffentlichungen zu differenzieren. Da her sei an dieser Stelle auf den zweiten Band verwiesen, der Texte zu spe ziellen, die Empirie begleitenden und vertiefenden Fragestellungen enthiilt (vg1. Blanke 1994). Ein grol\er Teil der in diesem Band veroffentlichten Ergebnisse, vor nehmlich der politische EntscheidungsprozeB zum Gesundheits-Reformge setz von 1988, wurde a1s Dissertation eingereicht (vg1. Perschke-Hartmann 1993). Fur die vorliegende Veroffentlichung wurde der Bereich uberarbeitet und urn einige Teile erweitert. Die Studie zum Imp1ementationsprozefi des Gesundheits-Reformgesetzes (GRG) entstand in gemeinsamer Arbeit mit Thomas Lauer-Kirschbaum, Friedbert W. Riib und Frank Seiffert. Angelegt struggle die Arbeit als eine induktive Studie, was once dem vorliegendem textual content vielleicht nicht mehr unhedingt zu entnehmen ist. Bei einer derartigen Vorgehensweise sind Unvorsehbarkeiten gewissermal\en vorprogrammiert.

Show description

Read Online or Download Die doppelte Reform: Gesundheitspolitik von Blüm zu Seehofer PDF

Similar german_11 books

Priorisierung in der Medizin: Kriterien im Dialog

Stetig ansteigende Kosten und die zunehmende Knappheit der zur Verfügung stehenden Ressourcen stellen unser Gesundheitswesen vor Herausforderungen. Priorisierung zielt auf eine gerechtere Verteilung medizinischer Leistungen, indem sie die Entscheidung, welche Leistungen vorrangig zu gewähren und welche nachrangig sind, auf eine breite demokratische foundation stellt und eine verdeckte Rationierung vermeidet.

Biotechnologie: Unternehmen Innovationen Förderinstrumente

Das Buch zeigt, wie sich die Biotechnologie auf regionaler Ebene entwickelt, mit welchen Problemfeldern Unternehmen und Forschungseinrichtungen konfrontiert sind, wie die Akteure aus Forschung, Wirtschaft und Politik sowie dem Umfeld der Biotechnologie zusammenwirken und welche Perspektiven sich für die Biotechnologie auch auf regionaler Ebene eröffnen.

Lexikon Orthopädische Chirurgie: Standardterminologie für Orthopäden und Unfallchirurgen

Vor dem Hintergrund der Zusammenführung von orthopädischer Chirurgie und Unfallchirurgie vermittelt dieser Wegweiser das notwendige interdisziplinäre und gesicherte Wissen in strukturierter und instruktiver shape. Die wichtigsten Symptome und Diagnosen aus der Orthopädie und Unfallchirurgie werden in alphabetischer Reihenfolge erläutert.

Extra resources for Die doppelte Reform: Gesundheitspolitik von Blüm zu Seehofer

Sample text

Damit entfallt ebenso eine Komponente "egoistischer Eigeninteressen" des Arztes (vgl. zum Gesundheitssystem in GroBbritannien bspw. Alber 1992, 533ft). 28 Das Sozialversicherungsrecht trat mit dem Ziel an, die Bedingungen zu formulieren, unter denen Erwerbsarbeit nicht mehr zugemutet und ein rechtlich legi38 1883 nieht defmiert. Das Griiodungsgesetz setzte statt dessen die Definition von Krankheit voraus. Vor Inkrafttreten der Gesetzliehen Krankenversieherung oblag die Feststellung der Arbeitsunfiihigkeit den Vorstiinden der Kassen (vgl.

33 Die Dynamik des Wissenschaftssystems in der Produktion wissenschaftlicher Ergebnisse etc. wird aus der Perspektive der Luhmannschen Systemtheorie als logische (rationale) Konsequenz eines ausdifferenzierten, verselbstiindigten Teilsystems bewertet. Das Wissenschaftssystem strebe nach Wahrheit, seine biniire Codierung wird mit den Begriffen ·wahr" und "falsch" angegeben. Aus der Perspektive der konstruktiven Wissenschaftstheorie sitzt Luhmann damit dem jetzigen Wissenschaftsmodell auf. B. , 39).

Entwieklungsdynamik und kognitive Ressourcen des Krankenversieherungssystems beziehen ihre Energie aus dem Wissenschaftssystem. Die Entwieklungsdynamik des Krankenbehandlungssystems, kombiniert mit dem Funktionswandel der Gesetzliehen Krankenversieherung (von einer Institution zur Einkommenssieherung, zu einer Institution zur Abdeckung des Kostenrisikos der medizinischen Behandlung), ihrer gesellschaftliehen Bedeutung und zugleieh der Doppelrolle des Kassenarztes als Trager kognitiver Ressourcen in Theorie und Praxis, stellen den Staat vor ein verhiingnisvolles Dilemma.

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 30 votes