Download Die finanzielle Führung der Unternehmung by Werner Rössle PDF

By Werner Rössle

Die vorliegende Abhandlung geht von der Tatsache aus, da13 die Unterneh mung im Wirtschaftsleben eine Ganzheit darstellt. Als Zelle der Markt wirtschaft hat das zielorientierte approach "Unternehmung" durch stiindige Faktorkombinationen produktive Aufgaben zu erfiillen, zu deren Realisie rung es sich der Subsysteme der Unternehmung bedient. Die Aufgabener fiillung geschieht aber nicht aus sich heraus, denn die Unternehmung als eine ganzheitliche, rational wirtschaftende establishment von Menschen und Mitteln bedarf der Fiihrung, Steuerung und Lenkung und zwar beziiglich des Gesamtsystems und der Subsysteme. Das Subsystem "Finanzwirtschaft" zeigt einen besonderen Charakter und la13t sich zunachst nicht unbedingt als vierter Bereich den drei leistungs wirtschaftlichen Funktionen hinzufUgen. Gleichwohl bilden die finanziellen Vorgange die Voraussetzung fUr den Leistungsvollzug der Unternehmung; die Fin nzwirtschaft umfa13t das Unternehmungsganze. Aus diesem Zu sammenhang heraus erweist es sich als notwendig, ein Fiihrungssystem fUr die Finanzwirtschaft der Unternehmung nur unter Beriicksichtigung der Unternehmungsganzheit zu sehen. Die ZUl;n Teil theoretisch gefiihrte Untersuchung ist dadurch gerechtfertigt, da13 sich erst aus der Kenntnis der vielseitigen Interdependenzen Fiihrungsmethoden und -techniken ent wickeln lassen, die Aussicht auf universelle Anwendung besitzen.

Show description

By Werner Rössle

Die vorliegende Abhandlung geht von der Tatsache aus, da13 die Unterneh mung im Wirtschaftsleben eine Ganzheit darstellt. Als Zelle der Markt wirtschaft hat das zielorientierte approach "Unternehmung" durch stiindige Faktorkombinationen produktive Aufgaben zu erfiillen, zu deren Realisie rung es sich der Subsysteme der Unternehmung bedient. Die Aufgabener fiillung geschieht aber nicht aus sich heraus, denn die Unternehmung als eine ganzheitliche, rational wirtschaftende establishment von Menschen und Mitteln bedarf der Fiihrung, Steuerung und Lenkung und zwar beziiglich des Gesamtsystems und der Subsysteme. Das Subsystem "Finanzwirtschaft" zeigt einen besonderen Charakter und la13t sich zunachst nicht unbedingt als vierter Bereich den drei leistungs wirtschaftlichen Funktionen hinzufUgen. Gleichwohl bilden die finanziellen Vorgange die Voraussetzung fUr den Leistungsvollzug der Unternehmung; die Fin nzwirtschaft umfa13t das Unternehmungsganze. Aus diesem Zu sammenhang heraus erweist es sich als notwendig, ein Fiihrungssystem fUr die Finanzwirtschaft der Unternehmung nur unter Beriicksichtigung der Unternehmungsganzheit zu sehen. Die ZUl;n Teil theoretisch gefiihrte Untersuchung ist dadurch gerechtfertigt, da13 sich erst aus der Kenntnis der vielseitigen Interdependenzen Fiihrungsmethoden und -techniken ent wickeln lassen, die Aussicht auf universelle Anwendung besitzen.

Show description

Read or Download Die finanzielle Führung der Unternehmung PDF

Best german_10 books

Die Zeit des politischen Entscheidens: Zwischen medialer Unmittelbarkeit und institutioneller Lähmung

Dass es im Zeitalter der Massenmedien keine Zeit mehr für tiefgreifende politische Lösungen gibt, ist ein beliebter Topos postmodernen Denkens. Mit dieser Einschätzung kollidiert die Beobachtung, dass politische Entscheidungen in Deutschland nur in großen Zeiträumen getroffen werden. Bei all dem herrscht Unklarheit darüber, wie die Zeit der Politik näher beschrieben werden kann.

Winner’s Edge — Konzepte für Vorsprung

Dr. Dietrich Buchner ist geschäftsführender Gesellschafter der Winner's facet, einer Gesellschaft für Führungs-, Strategie- und Verkaufscoaching in Düsseldorf. Er ist Herausgeber der Bücher "NLP im Business", "Team training" und "Vision und Wandel", die ebenfalls im Gabler Verlag erschienen sind. Die Mitautoren sind erfahrene Veränderungsberater und associate der Winner's facet GmbH.

Interaktives Fernsehen: Entwicklung, Dimensionen, Fragen, Thesen

Dr. Georg Ruhrmann ist Vertretungsprofessor für Medienwissenschaft an der Technischen Universität Ilmenau/Thüringen. Jörg-Uwe Nieland ist Diplom-Sozialwissenschaftler am Rhein-Ruhr-Institut für Sozialforschung und Politikberatung e. V. (RISP), Duisburg.

Extra resources for Die finanzielle Führung der Unternehmung

Example text

Ein indirekter Einflul3 ergibt sich jedoch dur"ch die Einwirkung der Produktionsphase auf Umfang und Zeitpunkt der Absatz- und speziell der Beschaffungsvorgange. Besondere zeitliche und quantitative EinflUsse resultieren aus unterschiedlichen Produktionsgeschwindigkeiten und -verfahren sowie durch eine variable, zum Teil auch technologisch bedingte Lagerdauer. Betrachtet man die leistungswirtschaftlichen Funktionen unter dem nominalen Aspekt, mul3 gefordert werden, dal3 die Abwicklung des Produktionsprozesses durch die Geldeingange aus der Absatzsphare zur Finanzierung eines entsprechenden RealgUterstromes bei der nachfolgenden Beschaffung und wahrend der Produktion gesichert ist.

Diese nicht "zuteilbare", an Bedeutung aber sehr wichtige Restgro/3e wird von der Ge36 samtfUhrung iibernommen, wobei es sich urn solche Fiihrungsaufgaben handelt, deren Realisierungswirkung sowohl in den Subsystem en als auch im Gesamtsystem feststellbar ist. Die Finanzwirtschaft der Unternehmung ist ein derartiges Subsystem, dessen Heraus16sung aber nur gleichsam "geistiger" Natur sein kann und nicht zu einer Isolierung der gebildeten Problemkreise fUhren darf. Erst durch eine Einordnung dieses Subsystems in die gr6i3eren Zusammenhange des Gesamtsystems gelingt es, die Finanzwirtschaft als "Subsystem" des Gesamtsystems "Unternehmung" aufzufassen und die zunachst getrennt untersuchten Aufgabenbereiche der Unternehmung miteinander zu verkniipfen.

Diese nicht "zuteilbare", an Bedeutung aber sehr wichtige Restgro/3e wird von der Ge36 samtfUhrung iibernommen, wobei es sich urn solche Fiihrungsaufgaben handelt, deren Realisierungswirkung sowohl in den Subsystem en als auch im Gesamtsystem feststellbar ist. Die Finanzwirtschaft der Unternehmung ist ein derartiges Subsystem, dessen Heraus16sung aber nur gleichsam "geistiger" Natur sein kann und nicht zu einer Isolierung der gebildeten Problemkreise fUhren darf. Erst durch eine Einordnung dieses Subsystems in die gr6i3eren Zusammenhange des Gesamtsystems gelingt es, die Finanzwirtschaft als "Subsystem" des Gesamtsystems "Unternehmung" aufzufassen und die zunachst getrennt untersuchten Aufgabenbereiche der Unternehmung miteinander zu verkniipfen.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 46 votes