Download Die Führungsstrategien des Alphawolfs: Ideenpool für Manager by Johannes Voss PDF

By Johannes Voss

Show description

By Johannes Voss

Show description

Read or Download Die Führungsstrategien des Alphawolfs: Ideenpool für Manager PDF

Best german_1 books

Das illustrierte Tibetische Totenbuch

With bill - cargo from Germany

Extra resources for Die Führungsstrategien des Alphawolfs: Ideenpool für Manager

Sample text

Wer aggressiv handelt, produziert aggressive Reaktionen seiner Umwelt. So einfach ist es. Und so schädigend, denn genau auf diese Art werden unglaublich viele Energien vergeudet. Wer überzeugend und gewinnbringend führen will, verhält sich nicht aggressiv, sondern dominant. Ein Alphachef gibt ebenso wie ein Alphawolf eine eindeutige Richtung vor, eine eindeutige Struktur, von der er eine klare Vorstellung hat, die er ebenso klar kommuniziert. Nur so kann er die richtigen Mitarbeiter – und Wölfe – um sich scharen, die das System auch zu einem Erfolg bringen werden.

So wie der Alphawolf sein Rudel als Ganzes im Blick hat, scannt auch der Alphachef die Gesamtorganisation und bildet sich ein Urteil, das immer das Wohl des Ganzen berücksichtigt. Dabei ist er sehr fürsorglich. Diese Fürsorge hat jedoch nichts mit einem Schmusekurs zu tun! Ein fürsorglicher Alphachef entlässt durchaus 30 Mitarbeiter, um die Arbeitsplätze von 60 anderen zu erhalten. Gemeinsam mit allen unterzugehen, ist für ihn keine Alternative. Weil er die Auswirkungen einer bestimmten Situation erkennen 48 Warum aggressive Alphas keine Zukunft haben kann, ergreift er mitunter auch Maßnahmen, die einzelnen Mitgliedern des Systems wehtun können, aber letztendlich dem Gesamtsystem nützen.

Zetsche als Socializer, beliebt bei der Belegschaft, bescheiden, interessiert an den Werksarbeitern, immer mitten unter ihnen. Und Bernhard, der grimmige Mann fürs Grobe, ein erbarmungsloser Kostendrücker und Rationalisierer. Zetsche wäre ohne ihn alles Mögliche gewesen. Aufgeschmissen. Allein. Hilflos. Aber kein Alpha. 29 2 Führungsanspruch Wenn man als Führungskraft neu in ein Unternehmen kommt, ist es vielleicht die heikelste Aufgabe, einen guten Betamann zu finden. Im Frühsommer 2007 befindet sich der neue Siemens-Chef Peter Löscher in dieser Situation.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 22 votes