Download Die Unternehmung in ihrer gesellschaftlichen Umwelt: Bericht by Prof. Dr. Peter Mertens (auth.), Prof. Dr. Peter Mertens PDF

By Prof. Dr. Peter Mertens (auth.), Prof. Dr. Peter Mertens (eds.)

Show description

By Prof. Dr. Peter Mertens (auth.), Prof. Dr. Peter Mertens (eds.)

Show description

Read Online or Download Die Unternehmung in ihrer gesellschaftlichen Umwelt: Bericht von der wissenschaftlichen Tagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V. vom 4. bis 7.Juni 1974 in München PDF

Best german_10 books

Die Zeit des politischen Entscheidens: Zwischen medialer Unmittelbarkeit und institutioneller Lähmung

Dass es im Zeitalter der Massenmedien keine Zeit mehr für tiefgreifende politische Lösungen gibt, ist ein beliebter Topos postmodernen Denkens. Mit dieser Einschätzung kollidiert die Beobachtung, dass politische Entscheidungen in Deutschland nur in großen Zeiträumen getroffen werden. Bei all dem herrscht Unklarheit darüber, wie die Zeit der Politik näher beschrieben werden kann.

Winner’s Edge — Konzepte für Vorsprung

Dr. Dietrich Buchner ist geschäftsführender Gesellschafter der Winner's aspect, einer Gesellschaft für Führungs-, Strategie- und Verkaufscoaching in Düsseldorf. Er ist Herausgeber der Bücher "NLP im Business", "Team training" und "Vision und Wandel", die ebenfalls im Gabler Verlag erschienen sind. Die Mitautoren sind erfahrene Veränderungsberater und companion der Winner's facet GmbH.

Interaktives Fernsehen: Entwicklung, Dimensionen, Fragen, Thesen

Dr. Georg Ruhrmann ist Vertretungsprofessor für Medienwissenschaft an der Technischen Universität Ilmenau/Thüringen. Jörg-Uwe Nieland ist Diplom-Sozialwissenschaftler am Rhein-Ruhr-Institut für Sozialforschung und Politikberatung e. V. (RISP), Duisburg.

Extra info for Die Unternehmung in ihrer gesellschaftlichen Umwelt: Bericht von der wissenschaftlichen Tagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V. vom 4. bis 7.Juni 1974 in München

Example text

Zum Vergleich: Die Dividendensumme aller borsennotierten Aktiengesellschaften lag 1972 bei 4, 3 Mrd. DM. 2) Es scheint die Barrendite gemeint zu sein. Sie ist wohl aus der Dividendenrendite deutscher Aktiengesellschaften von 3,7 % (1972) abgeleitet. Das ware eine Fehlschatzung: Zum einen fressen die Verwaltungskosten mehr als 0, 2 %, zum zweiten betreiben die meisten Publikumsaktiengesellschaften Schutt- aus-hol-zuriick-Politik. Die Netto- Barrendite (Dividenden minus Kapitalerhohungen) ist wesentlich kleiner.

Bei unverandertem Kurs- /Gewinnverhaltnis wurden die Aktien auf weniger als 3/4 ihres Ausgangskurses absinken. Hinzu kommt, dal3 Kapitalerhohungen weit unter Borsenkurs vorgenommen werden und wegen des Emissionsrisikos auch vorgenommen werden mussen. Die Aktienkurse bilden sich dann als gewogener Durchschnitt aus dem Kurs der Altaktien und dem niedrigeren Bezugskurs der jungen Aktien. 46 und zwar einbehaltene wie ausgeschuttete Gewinne - beim Anteilseigner versteuern 1 ). Es wird also eine Teilhabersteuer eigens fur Kapitalbeteiligungsgesellschaften geschaffen 2 }.

44 I Abb. 1: Modell des "Referentenentwurfs eines Verm6gensbeteiligungsgesetzes" Feststellung der Abgabeschuld Feststellung der Abgabeschuld Finanzverwaltung Beteiligung bOrsenzugelassene Unter nehmen ubrige Unternehmen KBG-Aktien I Kapitalbeteiligungsgesellschaften (KBG) VermOgensab VermOgensgabe KBGabgabe Aktien (oder . , gleichsbank) , Aktien und Geld AntralL Fondszertif. VermOgensanlagegesellschaften Fondsz. Ant~ I-- '---' Begunstigte I Begunstigte I I I , VermOgensanlagegesellAnt~ schaften _ ~ --- .

Download PDF sample

Rated 4.50 of 5 – based on 38 votes