Download Elektrotechnik für Ingenieure 2: Wechselstromtechnik, by Wilfried Weißgerber PDF

By Wilfried Weißgerber

Bei der Darstellung der Wechselstromtechnik, Ortskurven, Transformatoren und Mehrphasensystemen sind die physikalischen Zusammenhänge aus der Sicht des Ingenieurs dargestellt, der die Elektrotechnik anwendet. Herleitungen und Übungsbeispiele sind ausführlich behandelt. Ein umfangreicher Anhang enthält die ausführlichen Lösungen der Übungsaufgaben. Damit ist das Buch auch besonders für das Selbststudium geeignet. Ein Verzeichnis der verwendeten Schreibweisen, Formelzeichen und Einheiten erleichtert das Arbeiten mit dem Buch.

Show description

By Wilfried Weißgerber

Bei der Darstellung der Wechselstromtechnik, Ortskurven, Transformatoren und Mehrphasensystemen sind die physikalischen Zusammenhänge aus der Sicht des Ingenieurs dargestellt, der die Elektrotechnik anwendet. Herleitungen und Übungsbeispiele sind ausführlich behandelt. Ein umfangreicher Anhang enthält die ausführlichen Lösungen der Übungsaufgaben. Damit ist das Buch auch besonders für das Selbststudium geeignet. Ein Verzeichnis der verwendeten Schreibweisen, Formelzeichen und Einheiten erleichtert das Arbeiten mit dem Buch.

Show description

Read Online or Download Elektrotechnik für Ingenieure 2: Wechselstromtechnik, Ortskurven, Transformator, Mehrphasensysteme. Ein Lehr- und Arbeitsbuch für das Grundstudium PDF

Best german_1 books

Das illustrierte Tibetische Totenbuch

With bill - cargo from Germany

Additional resources for Elektrotechnik für Ingenieure 2: Wechselstromtechnik, Ortskurven, Transformator, Mehrphasensysteme. Ein Lehr- und Arbeitsbuch für das Grundstudium

Sample text

H. 54) Beide Größen – der Scheinleitwert und die Phasenverschiebung – sollen in einem Wechselstromleitwert zusammengefasst werden. Im Zeitbereich ist es nicht möglich, einen sinnvollen Wechselstromleitwert zu definieren, weil im Quotient i/u die Zeit t erhalten bleibt. Im komplexen Bereich allerdings ergibt die Division der komplexen Zeitfunktion des Stroms i durch die komplexe Zeitfunktion der Spannung u eine Größe, die sowohl den Scheinleitwert Y als auch die Phasenverschiebung enthält. Der Betrag des komplexen Leitwerts ist gleich dem Scheinleitwert, das Argument des komplexen Leitwerts ist gleich der negativen Phasenverschiebung.

I=1 Mit 1 I j Ci ergibt sich für den komplexen Effektivwert der Gesamtspannung U Ri = R i I U= mR U Li = j L I Ri I + i=1 U= mR mL mC j Li I + i=1 Ri + i=1 mL i=1 U Ci = 1 I j Ci mC j Li + i=1 1 j Ci i=1 I. Damit lassen sich die mR ohmschen Widerstände, mL Induktivitäten und mC Kapazitäten der Reihenschaltung genauso wie im Zeitbereich zu Ersatzgrößen Rr, Lr und Cr zusammenfassen: Rr = mR Ri j Lr = i=1 mL j Li i=1 bzw. L r = mC 1 1 = j Ci j Cr i=1 mL Li i=1 bzw. 49) Die ohmschen Anteile eines komplexen Widerstandes Zr finden sich also grundsätzlich im Realteil, die induktiven Anteile im positiven Imaginärteil und die kapazitiven Anteile im negativen Imaginärteil.

H. die Parallelschaltungen gehen in äquivalente Reihenschaltungen über. Anschließend lassen sich die komplexen Widerstände addieren. Um die ohmschen Widerstände der Parallel- und Reihenschaltungen mit Induktivitäten und Kapazitäten unterscheiden zu können, werden Doppelindizierungen vorgenommen. 40 dargestellten Schaltung erfordert vier Transformationen einer Reihenschaltung in die äquivalente Parallelschaltung oder umgekehrt, bei der jeweils konjugiert komplex erweitert werden muss. Deshalb ist die Berechnung des komplexen Widerstands sehr aufwändig.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 44 votes