Download Entscheidung bei partieller Information: Vergleich by Ariane Motsch PDF

By Ariane Motsch

Dr. Ariane Motsch promovierte am Lehrstuhl von Professor Dr. Elmar Helten an der Universität München.

Show description

By Ariane Motsch

Dr. Ariane Motsch promovierte am Lehrstuhl von Professor Dr. Elmar Helten an der Universität München.

Show description

Read or Download Entscheidung bei partieller Information: Vergleich entscheidungstheoretischer Modellkonzeptionen PDF

Best german_10 books

Die Zeit des politischen Entscheidens: Zwischen medialer Unmittelbarkeit und institutioneller Lähmung

Dass es im Zeitalter der Massenmedien keine Zeit mehr für tiefgreifende politische Lösungen gibt, ist ein beliebter Topos postmodernen Denkens. Mit dieser Einschätzung kollidiert die Beobachtung, dass politische Entscheidungen in Deutschland nur in großen Zeiträumen getroffen werden. Bei all dem herrscht Unklarheit darüber, wie die Zeit der Politik näher beschrieben werden kann.

Winner’s Edge — Konzepte für Vorsprung

Dr. Dietrich Buchner ist geschäftsführender Gesellschafter der Winner's facet, einer Gesellschaft für Führungs-, Strategie- und Verkaufscoaching in Düsseldorf. Er ist Herausgeber der Bücher "NLP im Business", "Team training" und "Vision und Wandel", die ebenfalls im Gabler Verlag erschienen sind. Die Mitautoren sind erfahrene Veränderungsberater und accomplice der Winner's side GmbH.

Interaktives Fernsehen: Entwicklung, Dimensionen, Fragen, Thesen

Dr. Georg Ruhrmann ist Vertretungsprofessor für Medienwissenschaft an der Technischen Universität Ilmenau/Thüringen. Jörg-Uwe Nieland ist Diplom-Sozialwissenschaftler am Rhein-Ruhr-Institut für Sozialforschung und Politikberatung e. V. (RISP), Duisburg.

Extra info for Entscheidung bei partieller Information: Vergleich entscheidungstheoretischer Modellkonzeptionen

Example text

Die WahrscheinIichkeitsinformationen haben die jeweiligen Hersteller dieser Systernkomponenten sowie technische Versicherer. lO~ Neben der analytischen Vorgehensweise kommen dabei auch simulative Verfahren l06 zum Einsatz. 102 Vgl. Seifert, W. 46. 103 Sollen subjektive Wahrscheinlichkeitsdichten geschlltzt werden, kann man auch so vorgehen, daB man sich die aus sachlogischen Grunden in Frage kommenden Verteilungstypen iiberlegt und den Experten zur Auswahl vorlegt. Vgl. z. B. Helten, E. 28. 104 Hoffmann spricht yom 'Prinzip der Ergebnisteilung'.

Einer Risikosituation, ausgegangen wird. 48 "An expected-utility theory may incorporate probabilities in the alternatives of the preference structure or it may formulate uncertainty in the alternatives without its prior encoding in terms of probability. In the latter case, probabilities as well as utilities are derived from the axioms. In the former case only utilities are derived from the axioms since the probabilities are already part of the axiomatic structure. "49 Gottinger bemerkt: "Savage's Ansatz bildet den Grundstein fur alle weiteren Oberlegungen zur subjektiven Wahrscheinlichkeitstheorie und zu ihrer Rolle in Entscheidungsmodellen.

22 Die Moglichkeit von KomplementaritatsetTekten infolge des Zusammenfiigens zweier Faktoren, so daB sich ein anderes Ergebnis einstellen kann, wird dadurch ausgeschlossen. 23 Zu(1): Es kann nur ein Umweltzustand eintreten und damit verbunden genau ein Ergebnis. Eine Kombination der Ergebnisse ist deshalb unmoglich. Zu (2): Nur so kann die Nutzenmessung anhand von fiktiven Entscheidungssituationen unabhangig von den Eintrittswahrscheinlichkeiten der Umweltzustande erfolgen. (A 5) Transitivitatsaxiom: Die Praferenz- und Indifferenzrelationen zwischen den Lotterien sind transitiv.

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 44 votes