Download Faktorenanalyse: Eine systematische Einführung für by K. Überla PDF

By K. Überla

Die Faktorenanalyse spielt in vielen psychologischen Untersuchungen eine zentrale Rolle. Sie ermöglicht die Reduktion eines umfangreichen Datenmaterials auf wenige unabhängige und einfache Faktoren. Die Aufgabe, wesentliche Komponenten als erste Hypothesen aus einem großen fabric zu gewinnen, tritt in vielen empirischen Wissenschaften auf. Im deutschen Sprachraum fehlte bislang eine zusammenfassende Darstellung des Verfahrens. Die Faktorenanalyse wurde in den angelsächsischen Ländern ent­ wickelt. In den letzten Jahrzehnten ist eine umfangreiche Literatur ent­ standen, deren gesicherte Anteile in den deutschen Sprachraum über­ nommen werden sollten. Um einen Anschluß an die Diskussionen im Ausland zu gewinnen, ist ein breiter gestreutes Wissen über die Faktoren­ examine notwendig. Ein weiteres Motiv für das Erscheinen des Buches in der vorliegenden shape ist die Absicht, die Faktorenanalyse aus ihrer engen Verflechtung mit psychologischen Theorien zu lösen. Sie ist als eine statistische Methodik unabhängig von einem bestimmten Sachgebiet zu sehen. Das Buch ist aus der Anwendungserfahrung entstanden und entspricht im Aufbau mehr der Denkweise des Praktikers als einer systematischen mathematischen Ableitung. Es ist für Leser aus den Verhaltenswissen­ schaften geschrieben, die sich ernsthaft mit der Faktorenanalyse aus­ einandersetzen möchten. Auf Rezepte und Vereinfachungen wurde weitgehend verzichtet. Die Genauigkeit wurde gegenüber der Verständ­ lichkeit bevorzugt, obwohl alle Anstrengungen gemacht wurden, gerade das Verständnis zu fördern.

Show description

By K. Überla

Die Faktorenanalyse spielt in vielen psychologischen Untersuchungen eine zentrale Rolle. Sie ermöglicht die Reduktion eines umfangreichen Datenmaterials auf wenige unabhängige und einfache Faktoren. Die Aufgabe, wesentliche Komponenten als erste Hypothesen aus einem großen fabric zu gewinnen, tritt in vielen empirischen Wissenschaften auf. Im deutschen Sprachraum fehlte bislang eine zusammenfassende Darstellung des Verfahrens. Die Faktorenanalyse wurde in den angelsächsischen Ländern ent­ wickelt. In den letzten Jahrzehnten ist eine umfangreiche Literatur ent­ standen, deren gesicherte Anteile in den deutschen Sprachraum über­ nommen werden sollten. Um einen Anschluß an die Diskussionen im Ausland zu gewinnen, ist ein breiter gestreutes Wissen über die Faktoren­ examine notwendig. Ein weiteres Motiv für das Erscheinen des Buches in der vorliegenden shape ist die Absicht, die Faktorenanalyse aus ihrer engen Verflechtung mit psychologischen Theorien zu lösen. Sie ist als eine statistische Methodik unabhängig von einem bestimmten Sachgebiet zu sehen. Das Buch ist aus der Anwendungserfahrung entstanden und entspricht im Aufbau mehr der Denkweise des Praktikers als einer systematischen mathematischen Ableitung. Es ist für Leser aus den Verhaltenswissen­ schaften geschrieben, die sich ernsthaft mit der Faktorenanalyse aus­ einandersetzen möchten. Auf Rezepte und Vereinfachungen wurde weitgehend verzichtet. Die Genauigkeit wurde gegenüber der Verständ­ lichkeit bevorzugt, obwohl alle Anstrengungen gemacht wurden, gerade das Verständnis zu fördern.

Show description

Read Online or Download Faktorenanalyse: Eine systematische Einführung für Psychologen, Mediziner, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler PDF

Similar german_11 books

Priorisierung in der Medizin: Kriterien im Dialog

Stetig ansteigende Kosten und die zunehmende Knappheit der zur Verfügung stehenden Ressourcen stellen unser Gesundheitswesen vor Herausforderungen. Priorisierung zielt auf eine gerechtere Verteilung medizinischer Leistungen, indem sie die Entscheidung, welche Leistungen vorrangig zu gewähren und welche nachrangig sind, auf eine breite demokratische foundation stellt und eine verdeckte Rationierung vermeidet.

Biotechnologie: Unternehmen Innovationen Förderinstrumente

Das Buch zeigt, wie sich die Biotechnologie auf regionaler Ebene entwickelt, mit welchen Problemfeldern Unternehmen und Forschungseinrichtungen konfrontiert sind, wie die Akteure aus Forschung, Wirtschaft und Politik sowie dem Umfeld der Biotechnologie zusammenwirken und welche Perspektiven sich für die Biotechnologie auch auf regionaler Ebene eröffnen.

Lexikon Orthopädische Chirurgie: Standardterminologie für Orthopäden und Unfallchirurgen

Vor dem Hintergrund der Zusammenführung von orthopädischer Chirurgie und Unfallchirurgie vermittelt dieser Wegweiser das notwendige interdisziplinäre und gesicherte Wissen in strukturierter und instruktiver shape. Die wichtigsten Symptome und Diagnosen aus der Orthopädie und Unfallchirurgie werden in alphabetischer Reihenfolge erläutert.

Additional info for Faktorenanalyse: Eine systematische Einführung für Psychologen, Mediziner, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler

Example text

Bei der Ermittlung der Regressionskoeffizienten der Variablen auf die Faktoren, eine Rolle. Wir beschranken uns hier auf symmetrische Matrizen, da die Korrelationsmatrix, mit der wir es ausschlieBlich zu tun haben, eine solche symmetrische Matrix ist. Der Rechengang ist dann einfacher. Fur den allgemeinen Fall sei auf den GauBschen verketteten Algorithmus hingewiesen, wie er z. B. bei ZURMUHL beschrieben wird. Die Aufgabe lautet, fUr die Werte 131' 132' ... 27) .. + rm2 f32 + ... + rmm f3m = Sm' rmlf31 Es handelt sich urn m Gleichungen mit m Unbekannten 131 ...

Der Rang einer Matrix hat eine einleuchtende geometrische Interpretation. 1st der Rang einer Matrix m, dann spannen die m Vektoren einen m-dimensionalen Raum auf. 1st der Rang r < m, dann liegen die m Vektoren in einem r-dimensionalen Unterraum, der sie aIle enthalt. Der Rang einer Matrix entspricht also der Anzahl der minimal notwendigen Dimensionen, "in denen aIle Vektoren enthalten sind". Einen r-dimensionalen Unterraum in einem m-dimensionalen Raum nennt man eine r-dimensionale Hyperebene. Der Rang einer Matrix entspricht geometrisch gesehen der Hyperebene mit der niedrigsten Dimension, in der noch alle Vektoren liegen.

Die erste Spalte dieser Matrix erhalt man, indem man auf den ersten Vektor der rechten Seite den gleichen Rechenvorgang anwendet wie vorher auf die Summen T i , wodurch man ja ti erhielt. C~l = 1, C~l = (O-C~lC12):C22 usw. bis C~l =(O-C14C~1-C24C;1-C34C~1):C44 5 ErkIarung siehe Text. Matrizen, Vektoren und Determinanten 41 Die zweite Spalte von C" erhalt man, indem man denselben Rechenvorgang wiederholt, beginnend mit dem diagonalen Element im zweiten Vektor der rechten Seite. Die diagonalen Elemente erhalt man aus C;i = l/c ii .

Download PDF sample

Rated 4.54 of 5 – based on 37 votes