Download Gestalten der Kontingenz: Ein Bilderbuch by Jörg Huber, Philipp Stoellger PDF

By Jörg Huber, Philipp Stoellger

Kontingenz ist die Figur des Dritten, zwischen Beliebigkeit und Notwendigkeit, und von eigener ästhetischer Relevanz. Der vorliegende Band unternimmt es, mit Beiträgen aus verschiedenen Wissensdisziplinen diese Behauptung zu begründen und an Hand von der Produktion und der Rezeption von Bildern zu veranschaulichen. Die Präzisierung des Begriffs der Kontingenz eröffnet der Kunsttheorie neue Bestimmungs- und Beschreibungsmöglichkeiten. Produktion, Distribution, Rezeption und Interpretation von Kunst lassen sich damit jenseits der replacement von beliebig as opposed to notwendig fassen.

Show description

By Jörg Huber, Philipp Stoellger

Kontingenz ist die Figur des Dritten, zwischen Beliebigkeit und Notwendigkeit, und von eigener ästhetischer Relevanz. Der vorliegende Band unternimmt es, mit Beiträgen aus verschiedenen Wissensdisziplinen diese Behauptung zu begründen und an Hand von der Produktion und der Rezeption von Bildern zu veranschaulichen. Die Präzisierung des Begriffs der Kontingenz eröffnet der Kunsttheorie neue Bestimmungs- und Beschreibungsmöglichkeiten. Produktion, Distribution, Rezeption und Interpretation von Kunst lassen sich damit jenseits der replacement von beliebig as opposed to notwendig fassen.

Show description

Read Online or Download Gestalten der Kontingenz: Ein Bilderbuch PDF

Similar german_9 books

Leasinggeschäfte in der Handels- und Steuerbilanz

Leasinggeschäfte haben im Verlauf der letzten zwei Jahrzehnte stark an Bedeutung gewonnen. Ihre Behandlung in der Handels- und Steuerbilanz ist jedoch bisher noch nicht eindeutig geklärt. Harald Helmschrott untersucht Aspekte der bilanziellen Behandlung unter besonderer Berücksichtigung der Zurechnung des Leasingobjektes.

Wem dient der Auswärtige Dienst?: Erfahrungen von Politik, Wirtschaft, Gesellschaft

In dem Band diskutieren namhafte Autoren aus Gesellschaft, Wissenschaft und Politik über die künftigen Aufgaben und Anforderungen an den deutschen Diplomatischen Dienst. Mit dem grundsätzlichen Wandel der internationalen Politik wandelt sich auch die Stellung der Bundesrepublik in ihr. Der Auswärtige Dienst hat eine wichtige Rolle bei der Meisterung der neuen Anforderungen, auch wenn der Bereich, der offiziell noch vom Auswärtigen Amt zu internationalen Fragen bearbeitet wird, stetig schmaler wird: Durch die europäische Integration, durch die Privatisierung vieler internationaler Beziehungen, durch die wirtschaftliche wie gesellschaftliche Globalisierung.

Die Entwicklung der Zinsstrukturkurve: Eine Analyse homogener affiner Mehrfaktormodelle auf Basis des Kalman-Filters

Kenntnisse über die Entwicklung der Zinssätze beliebiger Fristen der Zinsstrukturkurve sind essentiell für eine Vielzahl von Anwendungen. Beispielsweise für Fragen der Kapitalanlageprojektion, die im Asset/Liability-Management und im Rahmen der Gesamtunternehmenssteuerung von Relevanz sind, ist die Modellierung und Projektion der Wertentwicklung des Zinstitelbestands die zentrale Problemstellung.

Extra resources for Gestalten der Kontingenz: Ein Bilderbuch

Sample text

Wei! er das Wunder des »Da«, der plotzlichen Gegenwart in Gestalt des Unvorhersehbaren vor Aug en fuhrte . Der Zufall betreibt damit eine Kontingenzsimulation. , »Dadaistlsche s Manifest « (1 918 ). ), Manifeste und Proklam ation en der europ iiisch en Ao an tqarde. Stu ttgar t 199 5 . S. 145-147 . hi er: S. 146 . 08 - - Han s Arp, Unsern tiiqlich en Traum . Ziiric h 19 95. S. 50 . Vgl. a uc h Hans Richter. DADA - Kunst und Antikuns t. Koln , 3 19 7 3 • S. 28 . 36. 09 - - Richter (wie An m. 08l.

Le Roys Solo-Pe r for mance . di e di eser anagrammati sch en Prozedur prazise folgt, deren Reflexion ni e zu vollenden ist, h eiBt n amlich Self Unfi n ishe d. Die kopflo se Schulterstand- Ent/Stellung kommt hi er in versc hie denen Var ia tionen vor. Le Roys Lei chtigkeit ein er iiuBers te n Konz entration probi ert keine neu e Zuse h reib un g d es Korpers a us , so nde r n die anagr ammatische Form des Formlosen, di e Gestalt des GestaltIosen . Le Roy: »Es geht mir gerade nicht daru rn, Formen zu definier en, so ndern vielm ehr darum , etwas forml os zu mach en.

Und glaubt man. kurz zwei miteinander tanzende /kampfende Korper, einen mannlichen und einen weiblichen, zu sehen , als Le Roy sein allzu langes T-Shirt iiber den Kopf und die Arme zieht, sich biickt und hin und zuriick schreitet, als seien Kopf und Arme ein Unterkorpor im Rock. der mit seinem siamesischen Zwilling. Le Roys tatsachlichem Unterkorper in Hose. kopflos verbunden ist, so wird auch dieses Bild schnell fallen gelassen. Der Performer richtet sich nuchtern. sachlich wieder auf und setzt sein akribisches Leibszenario fort.

Download PDF sample

Rated 4.69 of 5 – based on 44 votes