Download Kritik der Tafeln in Deutschland: Standortbestimmungen zu by Stefan Selke PDF

By Stefan Selke

Lebensmitteltafeln in Deutschland befinden sich im Schnittpunkt vielfältiger Interessen und sind Projektionsfläche heterogener Meinungsbilder. Die Entwicklung des Tafelsystems ist dabei weder zufällig noch selbstoptimierend. Seit es auch kritische Thesen zu Tafeln gibt, hat sich der Diskurs über die Tafeln und deren gesellschaftliche Funktion erkennbar ausdifferenziert. Es kam zu einem Paradigmenwechsel in der Wahrnehmung von Praktiken und Folgen bürgerschaftlichen Engagements bei Tafeln. Die in diesem Band versammelten Beiträge belegen die Vielfalt dieser kritischen Ansätze. Tafeln werden dabei aus den theoretischen Perspektiven von Armutsforschung, Sozialpolitik, Sozialethik sowie der sozialwissenschaftlichen Nutzerforschung, aber auch unter Berücksichtigung praktischer Erfahrungen der Sozialen Arbeit vorgestellt. Ziel ist es, einen Beitrag zur meinungspluralen Diskussion über den zukünftigen Stellenwert existenzunterstützender Angebote zu leisten.

Show description

By Stefan Selke

Lebensmitteltafeln in Deutschland befinden sich im Schnittpunkt vielfältiger Interessen und sind Projektionsfläche heterogener Meinungsbilder. Die Entwicklung des Tafelsystems ist dabei weder zufällig noch selbstoptimierend. Seit es auch kritische Thesen zu Tafeln gibt, hat sich der Diskurs über die Tafeln und deren gesellschaftliche Funktion erkennbar ausdifferenziert. Es kam zu einem Paradigmenwechsel in der Wahrnehmung von Praktiken und Folgen bürgerschaftlichen Engagements bei Tafeln. Die in diesem Band versammelten Beiträge belegen die Vielfalt dieser kritischen Ansätze. Tafeln werden dabei aus den theoretischen Perspektiven von Armutsforschung, Sozialpolitik, Sozialethik sowie der sozialwissenschaftlichen Nutzerforschung, aber auch unter Berücksichtigung praktischer Erfahrungen der Sozialen Arbeit vorgestellt. Ziel ist es, einen Beitrag zur meinungspluralen Diskussion über den zukünftigen Stellenwert existenzunterstützender Angebote zu leisten.

Show description

Read Online or Download Kritik der Tafeln in Deutschland: Standortbestimmungen zu einem ambivalenten sozialen Phänomen PDF

Similar german_1 books

Das illustrierte Tibetische Totenbuch

With bill - cargo from Germany

Additional info for Kritik der Tafeln in Deutschland: Standortbestimmungen zu einem ambivalenten sozialen Phänomen

Sample text

Rainer Krockauer ¿ndet (vor dem Hintergrund der verbandlich organisierten Caritasarbeit) aus caritas-theologischer Sicht Möglichkeiten der Weiterentwicklung von Tafeln. Konsequent fordert er zwar einerseits Nothilfe, aber auch Systemkritik, Professionalisierung und Vernetzung. Er hebt zudem hervor, dass eine begleitende (sozial-)wissenschaftliche ReÀexion der Tafelbewegung unabdingbar ist, ebenso wie eine Besinnung auf caritas-theologische Denk- und Handlungsperspektiven. Daher plädiert der Autor für eine „doppelte Perspektivenschärfung in den Raum der Gesellschaft und in den der Kirche hinein“.

Innenansichten aus dem Alltag einer sozialen Bewegung. Berlin. Kaletta, Barbara (2008): Anerkennung oder Abwertung. Über die Verarbeitung sozialer Desintegration. Wiesbaden. Kleinhubert, Guido (2009): Wertvolle Premiummarke. In: DER SPIEGEL, 40, 54. Kocka, Jürgen (2002): Das Bürgertum als Träger von Zivilgesellschaft – Traditionslinien, Entwicklungen, Perspektiven. ), Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft. Berlin, 15–22. Lasn, Kalle (2008): Culture Jamming. Das Manifest der Anti-Werbung.

Ber die Verarbeitung sozialer Desintegration. Wiesbaden. Kleinhubert, Guido (2009): Wertvolle Premiummarke. In: DER SPIEGEL, 40, 54. Kocka, Jürgen (2002): Das Bürgertum als Träger von Zivilgesellschaft – Traditionslinien, Entwicklungen, Perspektiven. ), Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft. Berlin, 15–22. Lasn, Kalle (2008): Culture Jamming. Das Manifest der Anti-Werbung. Freiburg im Breisgau. Lorenz, Stefan (2009): Nachhaltige Wohlstandsgewinne ? Der Boom der Tafel-Deutungen. In: Forschungsjournal NSB, 3, 116–123.

Download PDF sample

Rated 4.39 of 5 – based on 20 votes