Download Legitimationsprobleme im Spätkapitalismus (edition suhrkamp) by Jürgen Habermas PDF

By Jürgen Habermas

Show description

By Jürgen Habermas

Show description

Read Online or Download Legitimationsprobleme im Spätkapitalismus (edition suhrkamp) PDF

Similar german_1 books

Das illustrierte Tibetische Totenbuch

With bill - cargo from Germany

Extra info for Legitimationsprobleme im Spätkapitalismus (edition suhrkamp)

Example text

8 nicht berücksichtigt, weil im Beobachtungszeitraum ab 1996 ihre Zählweise verändert wurde, was die Interpretation der fortgeschriebenen Zeitreihe erschwert. 1 Einführung 35 (1998), um ca. 000 Zugänge zugenommen, erreichte ihren Höchstwert – gemessen in der Fallzahl – 2003 und befindet sich seitdem im Rückgang. Jedoch ist der Anteil von Personen, die vor Rentenbeginn altersteilzeitbeschäftigt waren, weiter gestiegen. Von demographischen Effekten abgesehen, bedeutet das, dass Personen in Altersteilzeit sich zunehmend auf andere Rentenarten verteilen.

Entsprechend geht auch die Bundesregierung im Hinblick auf die künftigen Reformmaßnahmen in der gesetzlichen Rentenversicherung davon aus, dass die gesetzliche Neujustierung der GRV allein nicht ausreicht, um den Herausforderungen des demographischen Wandels adäquat zu begegnen: „Die Anhebung der Regelaltersgrenze ist nur die eine Seite der Medaille. Die andere Seite ist die Erhöhung der Beschäftigungsquote Älterer. […]. Ebenso gefordert sind [somit] Wirtschaft und Gewerkschaften sowie die Betriebsparteien im Arbeitsleben mit Tarif- und Betriebsvereinbarungen Bedingungen zu gestalten, die die Beschäftigungsfähigkeit im Alter erhalten und die Beschäftigung Älterer erhöhen“ (Bundesministerium für Arbeit und Soziales 2006, S.

Somit werden in diesem Untersuchungsabschnitt die institutionell verankerten Anreizwirkungen für den Erwerbsaustritt zusammengetragen. Kapitel 3 untersucht die Einflussfaktoren auf den Erwerbsaustritt und den Renteneintritt von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Dieser Untersuchungsteil zeichnet sich durch zwei Besonderheiten aus: Zum einen wird der Renteneintritt nicht einfach als die Kehrseite des Erwerbsaustritts aufgefasst. Die Untersuchung geht davon aus, dass der Erwerbsaustritt anderen Einflüssen unterliegt als der Renteneintritt.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 16 votes