Download Migrations- und Integrationsforschung in der Diskussion: by Gudrun Hentges, V. Hinnenkamp, Almut Zwengel PDF

By Gudrun Hentges, V. Hinnenkamp, Almut Zwengel

Einwanderung hinterlässt ihre Spuren in der Struktur der Bevölkerung: Die sich daraus ergebende gesellschaftliche Heterogenität – die Vielfalt an Sprachen, Religionen und Kulturen – stellt auch die Sozialwissenschaften immer wieder vor neue Herausforderungen. Der Band nähert sich den Themen Migration und Integration aus interdisziplinärer Perspektive. Die Beiträge aus Politologie, Soziologie, Pädagogik und Linguistik gruppieren sich um die zentralen sozialwissenschaftlichen Kategorien Biografie, Sprache und Bildung.
Die elf Autor(inn)en dieses Bandes präsentieren Ergebnisse qualitativer und quantitativer Studien, von denen sich zahlreiche auf eigene empirische Erhebungen stützen. Andere Beiträge systematisieren bereits vorliegende empirische Untersuchungen und gehen sekundäranalytisch vor. Die Perspektiven der Akteurinnen und Akteure werden in den Aufsätzen ebenso berücksichtigt wie die Rahmenbedingungen, die zu Ausgrenzung und Diskriminierung führen.

Show description

By Gudrun Hentges, V. Hinnenkamp, Almut Zwengel

Einwanderung hinterlässt ihre Spuren in der Struktur der Bevölkerung: Die sich daraus ergebende gesellschaftliche Heterogenität – die Vielfalt an Sprachen, Religionen und Kulturen – stellt auch die Sozialwissenschaften immer wieder vor neue Herausforderungen. Der Band nähert sich den Themen Migration und Integration aus interdisziplinärer Perspektive. Die Beiträge aus Politologie, Soziologie, Pädagogik und Linguistik gruppieren sich um die zentralen sozialwissenschaftlichen Kategorien Biografie, Sprache und Bildung.
Die elf Autor(inn)en dieses Bandes präsentieren Ergebnisse qualitativer und quantitativer Studien, von denen sich zahlreiche auf eigene empirische Erhebungen stützen. Andere Beiträge systematisieren bereits vorliegende empirische Untersuchungen und gehen sekundäranalytisch vor. Die Perspektiven der Akteurinnen und Akteure werden in den Aufsätzen ebenso berücksichtigt wie die Rahmenbedingungen, die zu Ausgrenzung und Diskriminierung führen.

Show description

Read Online or Download Migrations- und Integrationsforschung in der Diskussion: Biografie, Sprache und Bildung als zentrale Bezugspunkte PDF

Similar german_11 books

Priorisierung in der Medizin: Kriterien im Dialog

Stetig ansteigende Kosten und die zunehmende Knappheit der zur Verfügung stehenden Ressourcen stellen unser Gesundheitswesen vor Herausforderungen. Priorisierung zielt auf eine gerechtere Verteilung medizinischer Leistungen, indem sie die Entscheidung, welche Leistungen vorrangig zu gewähren und welche nachrangig sind, auf eine breite demokratische foundation stellt und eine verdeckte Rationierung vermeidet.

Biotechnologie: Unternehmen Innovationen Förderinstrumente

Das Buch zeigt, wie sich die Biotechnologie auf regionaler Ebene entwickelt, mit welchen Problemfeldern Unternehmen und Forschungseinrichtungen konfrontiert sind, wie die Akteure aus Forschung, Wirtschaft und Politik sowie dem Umfeld der Biotechnologie zusammenwirken und welche Perspektiven sich für die Biotechnologie auch auf regionaler Ebene eröffnen.

Lexikon Orthopädische Chirurgie: Standardterminologie für Orthopäden und Unfallchirurgen

Vor dem Hintergrund der Zusammenführung von orthopädischer Chirurgie und Unfallchirurgie vermittelt dieser Wegweiser das notwendige interdisziplinäre und gesicherte Wissen in strukturierter und instruktiver shape. Die wichtigsten Symptome und Diagnosen aus der Orthopädie und Unfallchirurgie werden in alphabetischer Reihenfolge erläutert.

Additional info for Migrations- und Integrationsforschung in der Diskussion: Biografie, Sprache und Bildung als zentrale Bezugspunkte

Sample text

Da im Zuge der Einbürgerung möglicherweise Kenntnisse des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland nachgewiesen werden müssen, können solche Kurse als Vorbereitung für Einbürgerungen dienen (vgl. Wolf/Heckmann 2003). Integrations- und Orientierungskurse. Konzepte – Kontroversen – Erfahrungen ƒ ƒ ƒ 41 Erstinformation für die potenzielle Zielgruppe, Orientierungsangebote für ein erstes Zurechtfinden in Frankfurt, Vermittlung von Sprachkursen. 000 Neuzuwanderer an diesen Kursen teil (ca.

Das Sample der Interviewpartner/innen setzt sich wie in der Übersicht 3 dargestellt zusammen. Übersicht 3: Angaben zu den Interviewten Nr. Deckname Geschlecht Alter Herkunftsland 1+2 Hemal männlich 34 3+4 Adnan männlich 30 Afghanistan Ägypten 5+6 Joseph männlich 28 Kongo Schulabschluss/ Bildungsniveau 8 Jahre Schulbesuch Schule bis zu seinem 15. Lebensjahr Hochschulreife 7+8 Filipa weiblich 32 Angola 12 Jahre 9+ 10 11+ 12 Mehdi männlich 26 Eritrea 9 Jahre Sandra weiblich 24 Russland Hochschulreife, Studium der Radiotechnik 13+ 14 15+ 16 17+ 18 19+ 20 Atie weiblich 39 Eritrea Arijan männlich 32 Eritrea Abitur (matriculation) 12 Jahre Anna weiblich 25 Ungarn Fachabitur Fatima weiblich 43 Usbekistan Abitur, abgeschlossenes Studium als Logopädin Bisherige Berufstätigkeit im Herkunftsland In Deutschland seit Lebensmittelhändler, Busfahrer Tauchlehrer und Karatelehrer 5 Jahren Student der katholischen Theologie Ausbildung als Laborantin im Herkunftsland, derzeit: Hausfrau und Mutter von drei Kindern Soldat einem halben Jahr 6 Jahren von Beruf Informatikerin, im Herkunftsland als Verkäuferin gearbeitet Krankenschwester/Hebamme arbeitete in der Bäckerei Buchhalterin einem halben Jahr Logopädin, Kosmetikerin, Kindergärtnerin einem Jahr 4 Jahren 4 Jahren 4 Jahren 3 Monaten 6 Jahren Die Leitfragen des Interviews vor dem Orientierungskurs umfassen folgende Themenkomplexe: Orientierendes Vorwissen, Aneignungskompetenzen, gewünschtes Orientierungswissen, Relevanz der vorgesehenen Inhalte, regionale Bezüge.

Fähigkeiten und Kompetenzen der Neuzuwanderer wurden in den Kursen – angeleitet durch die Teamer/innen – bei jedem Einzelnen herausgearbeitet. Entscheidendes Mittel war neben der Selbstreflexion der Teilnehmer/innen auch der Dialog über die individuellen Fähigkeiten und Entwicklungsmöglichkeiten. Zusammenfassend stellen wir fest, dass die hier vorgestellten Orientierungskurse verschiedene Dimensionen von Orientierung berücksichtigen. Die rechtliche, politische, geschichtliche und kulturelle Dimension der Orientierung wird in den Kursen nicht komplett ausgeblendet, steht aber nicht am Beginn des Orientierungsprozesses, sondern resultiert aus der Orientierung auf das Selbst und aus der Orientierung auf die soziale Umwelt.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 42 votes