Download Neuausrichtung der Versicherungsaufsicht (Solvency II): by Marion Rittmann PDF

By Marion Rittmann

Marion Rittmann zeigt auf, inwiefern sich Solvency II im Risikomanagement eines Versicherungsunternehmens niederschlägt. Es erlangt sowohl im Führungs- als auch im Leistungssystem umfassend an Bedeutung.

Show description

By Marion Rittmann

Marion Rittmann zeigt auf, inwiefern sich Solvency II im Risikomanagement eines Versicherungsunternehmens niederschlägt. Es erlangt sowohl im Führungs- als auch im Leistungssystem umfassend an Bedeutung.

Show description

Read Online or Download Neuausrichtung der Versicherungsaufsicht (Solvency II): Implikationen und Ansatzpunkte fur die Gestaltung des Risikomanagements in Versicherungsunternehmen PDF

Best german books

Additional resources for Neuausrichtung der Versicherungsaufsicht (Solvency II): Implikationen und Ansatzpunkte fur die Gestaltung des Risikomanagements in Versicherungsunternehmen

Sample text

8. Vgl. hierzu und im Folgenden HARTUNG, T. (Marktdisziplin 2005), S. 55 sowie ESTRELLA, A. (Remarks 1998), S. 194 f. Somit wird auch dem Versicherungsunternehmen Flexibilität ermöglicht. Vgl. hierzu ELING, M. et al. (Process 2007), S. 80. Vgl. hierzu und im Folgenden HARTUNG, T. (Marktdisziplin 2005), S. 55. 2 Entwicklung einer neuen Versicherungsaufsicht: das Projekt Solvency II 35 ten Eigenkapitalregelungen zugunsten der Ausgestaltung einer eher prinzipienbasierten Aufsicht verbunden. Das gewandelte Aufsichtsverständnis verlangt eine Annäherung des regulatorischen an das ökonomische Kapital, d.

Dabei sind die Vorschriften der drei Säulen nicht getrennt voneinander, sondern im Zusammenhang zu sehen. Beispielsweise können sich Offenlegungspflichten auf die Bildung der versicherungstechnischen Rückstellungen beziehen oder die Grundsätze des Risikomanagements einen Bezug zu den Eigenkapital202 203 204 205 Vgl. EUROPÄISCHE KOMMISSION (Reflections 2003), Tz. 88. Vgl. /SCHUBERT, T. (Paradigmenwechsel 2003), S. 904. Vgl. MÜLLER, H. (Solvabilitätsvorschriften Teil 2 2004), S. 766. Dies ist schon allein aufgrund unterschiedlicher Risiken und eines unterschiedlichen Risikoverständnisses der Fall.

1 Überblick über Kapitalvorschriften Kapital- bzw. Solvabilitätsvorschriften168 dienen der „… Sicherstellung der dauernden Erfüllbarkeit der Verträge …“169 und weisen einen direkten Bezug zur Erfüllung des Sicherheitsziels auf. Die regulatorisch vorzuhaltende Mindestkapitalausstattung (SollSolvabilität) orientiert sich an der geschätzten Risikolage des Unternehmens. Ihr werden die im Unternehmen zur Verfügung stehenden Eigenmittel gegenübergestellt (Ist-Solvabilität). Die Unterschreitung der vorgeschriebenen Mindestkapitalausstattung kann stufenweise differenzierte Eingriffe der Aufsichtsbehörde nach sich ziehen.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 40 votes