Download Neubewertung der Familienarbeit in der Sozialpolitik by Andreas Netzler, Michael Opielka PDF

By Andreas Netzler, Michael Opielka

Inhalt
Die Unterbewertung der Familienarbeit in der Sozialpolitik wirdin interdisziplinärer Sicht analysiert. Vorschläge zu ihrer Aufwertung werdenerörtert.Aus soziologischer, ökonomischer, juristischer und pädagogischerSicht werden die Spannungen zwischen gegebenen und erforderlichen Bewertungender Familienarbeit analysiert und Konsequenzen für einen Umbau desSozialstaats gezogen. Bei aller Unterschiedlichkeit der bei den Autorinnenund Autoren je gewählten Normen und Situationsdiagnosen ist allen Beiträgenein Ergebnis gemeinsam: Der hohe soziokulturelle Stellenwert derFamilienarbeit wird in der (deutschen) Sozialpolitik teils dramatischunterbewertet. Er kann nicht mehr als Nebenprodukt eines immer stärker derglobalen Konkurrenz unterliegenden Wirtschaftslebens gewertet werden. Dieangemessene Berücksichtigung der Familienarbeit erscheint in allen Beiträgenals ein Ziel und integraler Bestandteil einer zukunftsorientiertenGesellschaftspolitik. Eine sozialpolitische Neubewertung der Familienarbeitist daher notwendig. Sie ist nicht nur Ergänzung und Anhängsel derErwerbsarbeit, sondern ein eigener, gemeinschaftlicher Lebensbereich, deräquivalent lebbar sein muß. Aus dem Inhalt: Andreas Netzler/Michael Opielka, Vorwort Matthias Pechstein, Familiengerechtigkeit undSozialstaatlichkeit Ilona Ostner, Frauengerechtigkeit und Familienpolitik Andreas Netzler,Verteilungsstrukturen und Äquivalenz derFamilienarbeit Petra Buhr, Armut durch Kinder - Zur Logik der Benachteiligungvon Familienarbeit im Sozialstaat Michael Opielka, Bezahlte Elternschaft - Voraussetzungen undFolgen eines Erziehungsgehalts Thomas Bahlc, Familienarbeit und Typen der Familienpolitik inEuropa Rosemarie von Schweitzer, Neubewertung der Familienarbeit in derSozialpolitik - Probleme und Perspektiven

Show description

By Andreas Netzler, Michael Opielka

Inhalt
Die Unterbewertung der Familienarbeit in der Sozialpolitik wirdin interdisziplinärer Sicht analysiert. Vorschläge zu ihrer Aufwertung werdenerörtert.Aus soziologischer, ökonomischer, juristischer und pädagogischerSicht werden die Spannungen zwischen gegebenen und erforderlichen Bewertungender Familienarbeit analysiert und Konsequenzen für einen Umbau desSozialstaats gezogen. Bei aller Unterschiedlichkeit der bei den Autorinnenund Autoren je gewählten Normen und Situationsdiagnosen ist allen Beiträgenein Ergebnis gemeinsam: Der hohe soziokulturelle Stellenwert derFamilienarbeit wird in der (deutschen) Sozialpolitik teils dramatischunterbewertet. Er kann nicht mehr als Nebenprodukt eines immer stärker derglobalen Konkurrenz unterliegenden Wirtschaftslebens gewertet werden. Dieangemessene Berücksichtigung der Familienarbeit erscheint in allen Beiträgenals ein Ziel und integraler Bestandteil einer zukunftsorientiertenGesellschaftspolitik. Eine sozialpolitische Neubewertung der Familienarbeitist daher notwendig. Sie ist nicht nur Ergänzung und Anhängsel derErwerbsarbeit, sondern ein eigener, gemeinschaftlicher Lebensbereich, deräquivalent lebbar sein muß. Aus dem Inhalt: Andreas Netzler/Michael Opielka, Vorwort Matthias Pechstein, Familiengerechtigkeit undSozialstaatlichkeit Ilona Ostner, Frauengerechtigkeit und Familienpolitik Andreas Netzler,Verteilungsstrukturen und Äquivalenz derFamilienarbeit Petra Buhr, Armut durch Kinder - Zur Logik der Benachteiligungvon Familienarbeit im Sozialstaat Michael Opielka, Bezahlte Elternschaft - Voraussetzungen undFolgen eines Erziehungsgehalts Thomas Bahlc, Familienarbeit und Typen der Familienpolitik inEuropa Rosemarie von Schweitzer, Neubewertung der Familienarbeit in derSozialpolitik - Probleme und Perspektiven

Show description

Read or Download Neubewertung der Familienarbeit in der Sozialpolitik PDF

Best german_10 books

Die Zeit des politischen Entscheidens: Zwischen medialer Unmittelbarkeit und institutioneller Lähmung

Dass es im Zeitalter der Massenmedien keine Zeit mehr für tiefgreifende politische Lösungen gibt, ist ein beliebter Topos postmodernen Denkens. Mit dieser Einschätzung kollidiert die Beobachtung, dass politische Entscheidungen in Deutschland nur in großen Zeiträumen getroffen werden. Bei all dem herrscht Unklarheit darüber, wie die Zeit der Politik näher beschrieben werden kann.

Winner’s Edge — Konzepte für Vorsprung

Dr. Dietrich Buchner ist geschäftsführender Gesellschafter der Winner's side, einer Gesellschaft für Führungs-, Strategie- und Verkaufscoaching in Düsseldorf. Er ist Herausgeber der Bücher "NLP im Business", "Team training" und "Vision und Wandel", die ebenfalls im Gabler Verlag erschienen sind. Die Mitautoren sind erfahrene Veränderungsberater und accomplice der Winner's area GmbH.

Interaktives Fernsehen: Entwicklung, Dimensionen, Fragen, Thesen

Dr. Georg Ruhrmann ist Vertretungsprofessor für Medienwissenschaft an der Technischen Universität Ilmenau/Thüringen. Jörg-Uwe Nieland ist Diplom-Sozialwissenschaftler am Rhein-Ruhr-Institut für Sozialforschung und Politikberatung e. V. (RISP), Duisburg.

Extra info for Neubewertung der Familienarbeit in der Sozialpolitik

Example text

Walzer, M. (1992): Sphiiren der Gerechtigkeit. /NewYork. Andreas Netzler Verteilungsstrukturen und Aquivalenz der Familienarbeit Inhalt: Gegenstand und Annahmen der Analyse ..................................... Ausgewahlte empirische Daten als Hintergrund zur Diskussion .......... ........ ....................... 3. Normen, Wertungen und wertende Annahmen zum soziokulturellen Stellenwert der Familienarbeit in der sozialen Sicherung ...... ........ ............ ..................... ... 1 Gleichberechtigung zwischen Frau und Mann als alleinige Wertungsbasis ..............................................................................

Gegenstand nnd Annahmen der Analyse Der Beitrag befaBt sich mit der Frage: Nach welchen Normen und Regeln sollte Familientiitigkeit im Steuer-Transfer-System anerkannt werden? Es geht nicht urn kurz- und maximal mittelfristige Spekulationen tiber im Augenblick als moglich erachtete Finanzierungs-, Einsparungs- und Umschichtungspotentiale, nicht urn den in Zeiten zunehmender wirtschaftlicher Globalisierung der Familienpolitik noch moglichen Stellenwert, sondern urn Argumentationsmuster und ihre systematischen Annahmen und Konsequenzen vor dem Hintergrund der Frage: Was sollte der Familienlastenausgleich - oder Leistungsausgleich als Utopiebegriff - leisten und was leistet daran gemessen der heutige Familienlastenausgleich (Fla)?

B. B. von Ausbildungszeiten) trifft sie deshalb besonders. 3. Normen, Wertungen und wertende Annahmen zum soziokulturellen Stellenwert der Familienarbeit in der sozialen Sicherung AIlen Wertungen zum SteIlenwert der Familienarbeit im Steuer-TransferSystem muB eine grundsatzliche Wertung vorausgehen, die iiberhaupt erst einen Vergleich von Familienarbeit mit anderen Lebensbereichen, insbesondere kinderIoser Erwerbsarbeit, zuliiBt: Kann Familienarbeit (damit auch hinsichtlich ihrer Konsequenzen) iiberhaupt mit kinderIoser Erwerbsarbeit verglichen werden?

Download PDF sample

Rated 4.45 of 5 – based on 10 votes