Download Ökologische Steuerreform: Eine mikroökonomisch fundierte by Hardy Oepping PDF

By Hardy Oepping

Der Begriff "Ökosteuern" ist in den letzten Jahren zu einem Reizwort von Politikern und Wirtschaftsvertretern geworden. Hardy Oepping analysiert die Diskussion vor dem Hintergrund der aktuellen ökonomischen Theorie.

Show description

By Hardy Oepping

Der Begriff "Ökosteuern" ist in den letzten Jahren zu einem Reizwort von Politikern und Wirtschaftsvertretern geworden. Hardy Oepping analysiert die Diskussion vor dem Hintergrund der aktuellen ökonomischen Theorie.

Show description

Read or Download Ökologische Steuerreform: Eine mikroökonomisch fundierte Simulationsstudie PDF

Best german_11 books

Priorisierung in der Medizin: Kriterien im Dialog

Stetig ansteigende Kosten und die zunehmende Knappheit der zur Verfügung stehenden Ressourcen stellen unser Gesundheitswesen vor Herausforderungen. Priorisierung zielt auf eine gerechtere Verteilung medizinischer Leistungen, indem sie die Entscheidung, welche Leistungen vorrangig zu gewähren und welche nachrangig sind, auf eine breite demokratische foundation stellt und eine verdeckte Rationierung vermeidet.

Biotechnologie: Unternehmen Innovationen Förderinstrumente

Das Buch zeigt, wie sich die Biotechnologie auf regionaler Ebene entwickelt, mit welchen Problemfeldern Unternehmen und Forschungseinrichtungen konfrontiert sind, wie die Akteure aus Forschung, Wirtschaft und Politik sowie dem Umfeld der Biotechnologie zusammenwirken und welche Perspektiven sich für die Biotechnologie auch auf regionaler Ebene eröffnen.

Lexikon Orthopädische Chirurgie: Standardterminologie für Orthopäden und Unfallchirurgen

Vor dem Hintergrund der Zusammenführung von orthopädischer Chirurgie und Unfallchirurgie vermittelt dieser Wegweiser das notwendige interdisziplinäre und gesicherte Wissen in strukturierter und instruktiver shape. Die wichtigsten Symptome und Diagnosen aus der Orthopädie und Unfallchirurgie werden in alphabetischer Reihenfolge erläutert.

Additional resources for Ökologische Steuerreform: Eine mikroökonomisch fundierte Simulationsstudie

Example text

Consumers, confronted by huge numbers of competing goods, simplify their decision problems by limiting the amount of price information they use in deciding what quantity of a particular good to buy. ) - is compatible with 'rational' behaviour provided preferences are separable, and this is the most convincing justification for separability: information economizers act 'as ir their prefcrences are separable. Es wird daher das Ziel der nachfolgenden Ausführungen sein, ein Konsummodell auf der Basis subjektiv separabier Präferenzen zu entwickeln und einige wesentliche Entscheidungsbedingungen darin zu integrieren.

6) bzw. 9). ) zu einer rel. deutlichen Minderung der Grenzkosten CG führte und/oder deren Güter im Mittel eine hohe Komplementarität zur Konsumzeit aufweisen. Wie man an diesen knapp gehaltenen Ausführungen zur Bedeutung der Konsumzeit erkennt, stellen sich die Gesamtwirkungen einer Konsumzeitänderung als Konsequenz einer Vielzahl unterschiedlich begründeter Teilwirkungen da, deren Nettoeffekt nur für wenige Entscheidungskonstellationen theoretisch zu qualifizieren ist. Zusammenfassend läßt sich sagen, daß eine Erhöhung (Minderung) des Konsumzeitbudgets ZK dazu führt, daß ein rationales Wirtschaftssubjekt aufgrund der diskutierten Entscheidungsbedingungen dazu veranlaßt wird, ein Verhalten zu zeigen, daß Geld (Zeit) spart (Michael, Becker, 1993, S.

6) bzw. ~~ = u u2 (1 + a) -1. 11) kann Aq2 als Funktion der Restriktionen und der Parameter der Nutzenfunktion geschrieben werden. Mit der vereinfachenden Schreibweise CPll=1J n/ut. 13) 2 Stcucrwirkungcn bei nutzenmaximiercndem Vcrhalten 26 Die Substitutionswirkungen der Steuersystemänderung können als Wirkungen einer belastungsneutralen Steuersystemänderung mit den relativen Bruttopreisen ( 1+a ) ( PI'+tl ) / (P2'+t2) aufgefaßt werden. 14) die Implikationen der von den Parametern Pi', ti, «Pij und a dargestellten Entscheidungsbedingungen für die substitutions- und budgetbedingten Änderungen der Nachfrage nach den jeweiligen Gütergruppen diskutierten.

Download PDF sample

Rated 4.50 of 5 – based on 15 votes