Download Organisationskultur: Ein neues Forschungsprogramm? by MARK EBERS PDF

By MARK EBERS

Show description

By MARK EBERS

Show description

Read Online or Download Organisationskultur: Ein neues Forschungsprogramm? PDF

Best german_10 books

Die Zeit des politischen Entscheidens: Zwischen medialer Unmittelbarkeit und institutioneller Lähmung

Dass es im Zeitalter der Massenmedien keine Zeit mehr für tiefgreifende politische Lösungen gibt, ist ein beliebter Topos postmodernen Denkens. Mit dieser Einschätzung kollidiert die Beobachtung, dass politische Entscheidungen in Deutschland nur in großen Zeiträumen getroffen werden. Bei all dem herrscht Unklarheit darüber, wie die Zeit der Politik näher beschrieben werden kann.

Winner’s Edge — Konzepte für Vorsprung

Dr. Dietrich Buchner ist geschäftsführender Gesellschafter der Winner's facet, einer Gesellschaft für Führungs-, Strategie- und Verkaufscoaching in Düsseldorf. Er ist Herausgeber der Bücher "NLP im Business", "Team training" und "Vision und Wandel", die ebenfalls im Gabler Verlag erschienen sind. Die Mitautoren sind erfahrene Veränderungsberater und companion der Winner's facet GmbH.

Interaktives Fernsehen: Entwicklung, Dimensionen, Fragen, Thesen

Dr. Georg Ruhrmann ist Vertretungsprofessor für Medienwissenschaft an der Technischen Universität Ilmenau/Thüringen. Jörg-Uwe Nieland ist Diplom-Sozialwissenschaftler am Rhein-Ruhr-Institut für Sozialforschung und Politikberatung e. V. (RISP), Duisburg.

Extra info for Organisationskultur: Ein neues Forschungsprogramm?

Sample text

Die hier deutlich werdende Einschiitzung der Lage der Organisationsforschung liefert m. E. hinreichend Belege, sie als Ausdruck eines Ubergangs, einer Krise im Kuhnschen Sinne zu deuten, deren Symptome ja - wie bereits erwiihnt - waren: " ... die Bereitschaft, alles zu versuchen, der Ausdruck einer offenen Unzufriedenheit, das Zufluchtsuchen bei der Philosophie und die Grundlagendiskussion "(Kuhn 1976, 103; auf das letzte von Kuhn genannte Krisensymptom, die 'Theorien-Wucherungen', werden wir 22 im ubernachsten Abschnitt zu sprechen kommen).

Bar sei, vielmehr die Subjektivitat der Messungen und die Perspektivitat der Antworten der (meist wenigen) Befragten beachtet werden musse. Diese Kritik enthalt gleichzeitig einen Hinweis auf die Kur, die die Organisationskulturforschung fUr die Organisationsforschung vorschlagt; z. B. bei Starbuck: ".. measurements have generally been treated as face-value facts rather than as symbols or disguises, and not much attention has gone to their inherent subjectivity" (Starbuck 1982, 8). Die Anerkennung des Vorschlags der Organisationskulturforschung, Organisation als kulturelles Sinnsystem, als symbolische Realitat zu konzeptualisieren und zu erforschen, die Anerkennung der Behauptung, daB "every topic which the organizational researcher studies has a symbolic aspect of some kind.

Kapitel II. stellt dementsprechend in Punkt 2. das Forschungsprogramm vor, das die Organisationskulturforschung iiberwinden mochte und widmet sich in Punkt 3. a. motivieren, weil sie (einigen Organisationsforschern) AnlaB gegeben haben, das alte Forschungsprogramm in der Krise zu sehen. Und es wird untersucht, inwiefern tatsachlich von einer Krise gesprochen werden kann und worauf sich diese ggfs. bezieht. In Punkt 4. wird dann gefragt, auf welcher Basis die GiiItigkeit eines Forschungsprogramms entschieden werden konnte.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 5 votes