Download Pathologie: 1 Rechtsfragen in der Pathologie · Einführung in by W. Janssen (auth.), Prof. Dr. med. Wolfgang Remmele (eds.) PDF

By W. Janssen (auth.), Prof. Dr. med. Wolfgang Remmele (eds.)

Der Remmele wurde bereits mit der ersten Auflage zum deutschsprachigen Standardwerk für Pathologen und ist heute unverzichtbar für die wissenschaftliche Arbeit, Ausbildung und Praxis in der Pathologie. In den zehn Jahren seit Erscheinen der ersten Auflage hat sich die Pathologie entscheidend weiterentwickelt. Von vier auf acht Bände erweitert bietet die zweite Auflage eine völlig überarbeitete, aktualisierte und ergänzte "Pathologie".

Show description

By W. Janssen (auth.), Prof. Dr. med. Wolfgang Remmele (eds.)

Der Remmele wurde bereits mit der ersten Auflage zum deutschsprachigen Standardwerk für Pathologen und ist heute unverzichtbar für die wissenschaftliche Arbeit, Ausbildung und Praxis in der Pathologie. In den zehn Jahren seit Erscheinen der ersten Auflage hat sich die Pathologie entscheidend weiterentwickelt. Von vier auf acht Bände erweitert bietet die zweite Auflage eine völlig überarbeitete, aktualisierte und ergänzte "Pathologie".

Show description

Read Online or Download Pathologie: 1 Rechtsfragen in der Pathologie · Einführung in die bioptische Diagnostik · Herz und Gefäßsystem · Hämatologie · Milz · Thymus PDF

Best german_11 books

Priorisierung in der Medizin: Kriterien im Dialog

Stetig ansteigende Kosten und die zunehmende Knappheit der zur Verfügung stehenden Ressourcen stellen unser Gesundheitswesen vor Herausforderungen. Priorisierung zielt auf eine gerechtere Verteilung medizinischer Leistungen, indem sie die Entscheidung, welche Leistungen vorrangig zu gewähren und welche nachrangig sind, auf eine breite demokratische foundation stellt und eine verdeckte Rationierung vermeidet.

Biotechnologie: Unternehmen Innovationen Förderinstrumente

Das Buch zeigt, wie sich die Biotechnologie auf regionaler Ebene entwickelt, mit welchen Problemfeldern Unternehmen und Forschungseinrichtungen konfrontiert sind, wie die Akteure aus Forschung, Wirtschaft und Politik sowie dem Umfeld der Biotechnologie zusammenwirken und welche Perspektiven sich für die Biotechnologie auch auf regionaler Ebene eröffnen.

Lexikon Orthopädische Chirurgie: Standardterminologie für Orthopäden und Unfallchirurgen

Vor dem Hintergrund der Zusammenführung von orthopädischer Chirurgie und Unfallchirurgie vermittelt dieser Wegweiser das notwendige interdisziplinäre und gesicherte Wissen in strukturierter und instruktiver shape. Die wichtigsten Symptome und Diagnosen aus der Orthopädie und Unfallchirurgie werden in alphabetischer Reihenfolge erläutert.

Extra info for Pathologie: 1 Rechtsfragen in der Pathologie · Einführung in die bioptische Diagnostik · Herz und Gefäßsystem · Hämatologie · Milz · Thymus

Example text

Die Behaltnisse sind in einem dunklen Raum (beliifteter Archivkeller) aufzu- * Bei der Abfassung des arbeitsmedizinischen Abschnittes wurde ich in dankenswerter Weise von Herrn Dr. A. Muttray (Inst. f. Arbeits-, Sozial- u. Umweltrnedizin der Univ. Mainz) und von Herrn Dr. Th. Weber (Leiter der Personaliirztlichen Abteilung der HSK Wiesbaden GmbH) unterstiitzt. Besonderen Dank schulde ich Herrn Prof. Dr. Woitowitz (Dir. d. lust. und der Poliklinik fiir Arbeits- und Sozialmedizin der Univ. GieBen) flir die kritische Durchsicht des Manuskriptes und weitere wertvolle Literaturhinweise Versand von Gewebeproben in Formalinlosungen.

Eigentumsverhaltnisse Privates InstitutfPraxis. Eigentiimer der Krankenunterlagen einschlieBlich der histologischen Praparate sind im Faile der Durchfiihrung der Untersuchungen durch ein privates lnstitut bzw. eine Praxis der oder die Arzte, die Eigentiimer der Praxis sind. Krankenhaus. Erfolgt die Untersuchung in einem Krankenhaus durch Angestellte oder beamtete Pathologen, so ist zu difJerenzieren: • Die im Rahmen der stationiiren Behandlung entstehen den Krankenunterlagen sind Eigentum des Krankenhaustriigers, in dessen "Untemehmen" sie erstellt worden sind.

Die Stadt Bremen z. B. hat von der Moglichkeit Gebrauch gemacht, den Umgang mit Patientendaten im Krankenhaus in einem eigenen Krankenhausdatenschutzgesetz zu regeln 16. 1m Lande Nordrhein-Westfalen gibt es ein spezielles Gesundheitsdatenschutzgesetz 17. • In den Krankenhausgesetzen der Lander bestehen teilweise Regelungen iiber den Datenschutz 18. • Die Ubermittlung von Patientendaten an die Kostentriiger sowie die Befugnisse des medizinischen Dienstes sind in den Vorschriften des Sozialgesetzbuches V und X erfaBt.

Download PDF sample

Rated 4.04 of 5 – based on 16 votes