Download People Without Rights. Kosovo, Ost-Timor und der Westen by Noam Chomsky PDF

By Noam Chomsky

Show description

By Noam Chomsky

Show description

Read or Download People Without Rights. Kosovo, Ost-Timor und der Westen PDF

Best german_1 books

Das illustrierte Tibetische Totenbuch

With bill - cargo from Germany

Additional resources for People Without Rights. Kosovo, Ost-Timor und der Westen

Sample text

Januar, das Massaker von Racak, ohne daß sich dadurch die Lage grundsätzlich verändern würde. Der OSZE-Monatsbericht vom 20. Februar spricht von einer »unsicheren« Situation. Direkte militärische Konfrontationen seien »signifikant zurückgegangen«, doch habe es weiterhin Angriffe der KLA auf Polizisten und »sporadische Schußwechsel« gegeben, bei denen die jugoslawische Armee »hin und wieder auch schwere Waffen eingesetzt« habe. Hauptmerkmal dieser Periode »war eine beängstigende Zunahme terroristischer Gewalttaten in Stadtgebieten mit einer Reihe willkürlicher Bombenattentate und Schießereien auf zivile Ziele in vielen Städten des Kosovo«, deren Urheber nicht immer eindeutig auszumachen sind und einen »kriminellen oder politischen Hintergrund« haben.

Die Pläne und ihre Durchführung waren westlichen Geheimdiensten mit Sicherheit bekannt. 39 Ohne jeden Zweifel wurden die Greueltaten ab Januar 1999 von Kopassus-Einheiten organisiert, geleitet und bisweilen auch durchgeführt. Sie sind, wie Benedict Anderson bemerkt, »für ihre Grausamkeit berüchtigt«. In Ost-Timor wandten sie, so der erfahrene Asien-Korrespondent David Jenkins, die Taktik an, die von den USA schon in Südvietnam unter dem Namen Phönix-Programm eingesetzt wurde und viele tausend Bauern sowie Angehörige der südvietnamesischen Führungsschicht das Leben kostete.

September 1999 solche Flugzeuge an Indonesien. Zwei Wochen zuvor hatte die Europäische Union ein Embargo verhängt, und am 20. September war die INTERFET in Ost-Timor gelandet. Zudem war längst bekannt, daß diese Jets nicht nur zur Einschüchterung der Bevölkerung in der Phase vor dem Referendum, sondern auch auf dem Luftwaffenstützpunkt von Kupang in West-Timor eingesetzt worden waren, um dort »das Eindringen ausländischer Flugzeuge in den östlichen Teil von Indonesien, insbesondere Ost-Timor, zu verhindern«.

Download PDF sample

Rated 4.07 of 5 – based on 32 votes