Download Praktisches Kaufmanns-Wissen: Handbuch für alle by Lutz Irgel (auth.), Lutz Irgel (eds.) PDF

By Lutz Irgel (auth.), Lutz Irgel (eds.)

Unser Wissen hat sich in immer kürzeren Zeitabständen verdoppelt. Wo früher eine ent­ sprechende Mehrung an Erkenntnissen a hundred Jahre (z. B. von 1800 bis 1900) in Anspruch nahm, wird heute der gleiche Zuwachseffekt in weniger als 10 Jahren bewirkt. Dies gilt vorrangig auf dem technologischen Terrain, erfaßt indes auch andere Gebiete, nicht zuletzt das kaufmännische Wissen. Hieraus erwächst auch für den Kaufmann die Notwendigkeit, sein Wissen stets "a jour" zu halten. Die Ausbildung repräsentiert das erforderliche Fundament. Aber damit ist freilich das Haus unserer Erkenntnisse noch keineswegs abgeschlossen. Es bedarf der Erweiterung, der Komplettierung und ... der laufenden "Nachbesserung" und Optimalisierung. Der Kaufmann in der Ausbildung und der, der sein Wissen auf den jüngsten Stand zu bringen bemüht ist, aber auch derjenige, der auf spezifische Fragen Antworten wünscht und schließlich der an der Erweiterung seines vielleicht abteilungsgebundenen Wissens Inter­ essierte - sie alle können von diesem Handbuch profitieren. Das "Praktische Kaufmanns­ wissen" ist damit eine infrequent Kombination von Ausbildungs- und Nachschlagewerk sowohl fiir den angehenden wie auch für den erfahrenen Kaufmann. Es kam uns hier entscheidend auf die Priorität der Praxis an. Die Autoren- anerkannte Fachleute in ihren Disziplinen- haben das einschlägige Wissen auf dem neuesten Stand zusammengetragen und in allgemein verständlicher Sprache so dargestellt, daß dem Leser ein unmittelbar für die kaufmännische Betätigung verwertbarer Nutzen erwächst. guy muß sich darüber im klaren sein, daß auch in unserem elektronischen Zeitalter die Stufenleiter zum Erfolg nicht in eine vollautomatische Rolltreppe umfunktioniert wurde.

Show description

By Lutz Irgel (auth.), Lutz Irgel (eds.)

Unser Wissen hat sich in immer kürzeren Zeitabständen verdoppelt. Wo früher eine ent­ sprechende Mehrung an Erkenntnissen a hundred Jahre (z. B. von 1800 bis 1900) in Anspruch nahm, wird heute der gleiche Zuwachseffekt in weniger als 10 Jahren bewirkt. Dies gilt vorrangig auf dem technologischen Terrain, erfaßt indes auch andere Gebiete, nicht zuletzt das kaufmännische Wissen. Hieraus erwächst auch für den Kaufmann die Notwendigkeit, sein Wissen stets "a jour" zu halten. Die Ausbildung repräsentiert das erforderliche Fundament. Aber damit ist freilich das Haus unserer Erkenntnisse noch keineswegs abgeschlossen. Es bedarf der Erweiterung, der Komplettierung und ... der laufenden "Nachbesserung" und Optimalisierung. Der Kaufmann in der Ausbildung und der, der sein Wissen auf den jüngsten Stand zu bringen bemüht ist, aber auch derjenige, der auf spezifische Fragen Antworten wünscht und schließlich der an der Erweiterung seines vielleicht abteilungsgebundenen Wissens Inter­ essierte - sie alle können von diesem Handbuch profitieren. Das "Praktische Kaufmanns­ wissen" ist damit eine infrequent Kombination von Ausbildungs- und Nachschlagewerk sowohl fiir den angehenden wie auch für den erfahrenen Kaufmann. Es kam uns hier entscheidend auf die Priorität der Praxis an. Die Autoren- anerkannte Fachleute in ihren Disziplinen- haben das einschlägige Wissen auf dem neuesten Stand zusammengetragen und in allgemein verständlicher Sprache so dargestellt, daß dem Leser ein unmittelbar für die kaufmännische Betätigung verwertbarer Nutzen erwächst. guy muß sich darüber im klaren sein, daß auch in unserem elektronischen Zeitalter die Stufenleiter zum Erfolg nicht in eine vollautomatische Rolltreppe umfunktioniert wurde.

Show description

Read Online or Download Praktisches Kaufmanns-Wissen: Handbuch für alle kaufmännischen Bereiche PDF

Best german_9 books

Leasinggeschäfte in der Handels- und Steuerbilanz

Leasinggeschäfte haben im Verlauf der letzten zwei Jahrzehnte stark an Bedeutung gewonnen. Ihre Behandlung in der Handels- und Steuerbilanz ist jedoch bisher noch nicht eindeutig geklärt. Harald Helmschrott untersucht Aspekte der bilanziellen Behandlung unter besonderer Berücksichtigung der Zurechnung des Leasingobjektes.

Wem dient der Auswärtige Dienst?: Erfahrungen von Politik, Wirtschaft, Gesellschaft

In dem Band diskutieren namhafte Autoren aus Gesellschaft, Wissenschaft und Politik über die künftigen Aufgaben und Anforderungen an den deutschen Diplomatischen Dienst. Mit dem grundsätzlichen Wandel der internationalen Politik wandelt sich auch die Stellung der Bundesrepublik in ihr. Der Auswärtige Dienst hat eine wichtige Rolle bei der Meisterung der neuen Anforderungen, auch wenn der Bereich, der offiziell noch vom Auswärtigen Amt zu internationalen Fragen bearbeitet wird, stetig schmaler wird: Durch die europäische Integration, durch die Privatisierung vieler internationaler Beziehungen, durch die wirtschaftliche wie gesellschaftliche Globalisierung.

Die Entwicklung der Zinsstrukturkurve: Eine Analyse homogener affiner Mehrfaktormodelle auf Basis des Kalman-Filters

Kenntnisse über die Entwicklung der Zinssätze beliebiger Fristen der Zinsstrukturkurve sind essentiell für eine Vielzahl von Anwendungen. Beispielsweise für Fragen der Kapitalanlageprojektion, die im Asset/Liability-Management und im Rahmen der Gesamtunternehmenssteuerung von Relevanz sind, ist die Modellierung und Projektion der Wertentwicklung des Zinstitelbestands die zentrale Problemstellung.

Additional resources for Praktisches Kaufmanns-Wissen: Handbuch für alle kaufmännischen Bereiche

Example text

Sie sind verständlicherweise stark individuell geprägt. Einige wesentliche allgemein gültige Gesichtspunkte sollen im folgenden als eine Art Leitfaden zur Selbständigmachung behandelt werden. Ein derartiger Aspekt von erheblichem Belang ist der der Unternehmensformen Wir unterscheiden zunächst solche des privaten und des öffentlichen Rechts. Letztere mögen hier nur der Vollständigkeit halber interessieren: o o Körperschaften des öffentlichen Rechts- z. B. Sparkassen, Funkanstalten Gemeindeeigene Betriebe- z.

25 000,Aktien Stamm-Einlagen (Mindestnennbetrag DM 50,-) erforderlich GmbH-Gesetz vom 20. 4. 1892 Aktien-Gesetz vom 6. 9. 1965 I -- Genossenschafts-Ges. vom 1. 5. 1889 Vorstand (2) Aufsichtsrat (3) Generalversammlung entspricht oft Gagenstand des Unterneh· mens +Zusatz (eG) b h .. kt~~nbeesc ran 1 schränkt Geschäftsanteile keine Vorschriften 7 erforderlich Statut Genossen eGmbH JaGmuH. ) Umsatzsteuer- Körperschaftsteuer- Gewerbesteuer- Vermögensteuer Aktien-Gesatz §§ 278-290 Abb. 2: Obersiebt über die wichtigsten Unternehmensformen und ihre Besonderheiten Umsatzsteuer- Gewerbesteuer Aktionäre AG gerichtlich bzw.

GmbH Person Gesallsch. satz (KG) Zusatz (& Co. od. m. Zusatz & Co. 1897 160 8GB§ 705 ff. -) Register: Vollkaufl. Eintragung wirkt: Mindestzahl der Gründer: 1 Erf. Gründungskap~al/ bar mindestens: Gründung erfolgt durch: Eigner: Rachtsnatur: Rachtsform: Unterneh mensform: Ausrichtung: ~ .... ,. §.. ~ "- ~ ~ tl 38 Der Kaufmann und sein Unternehmen Unternehmen des privaten Rechts Unternehmen können entweder von Einzelpersonen allein oder von deren mehreren als Personen- oder Kapitalgesellschaft etabliert und geführt werden.

Download PDF sample

Rated 4.03 of 5 – based on 37 votes