Download Schlechtenuntersuchungen in den Flözen des Aachener by Manfred Reinhardt PDF

By Manfred Reinhardt

Im Zuge der Mechanisierung der Gewinnungsarbeiten im Steinkohlenbergbau kommt den kleintektonischen Erscheinungsformen in den Flozen besondere Bedeutung zu. Wahrend bei der Abbauhammerarbeit die Ausnutzung der Spaltflachen in der Kohle durch den Hauer teilweise zu beeinflussen ist, kann bei der mechanisierten Kohlengewinnung nur eine weitsichtige Ab bauplanung die optimale Ausnutzung der vorhandenen Trennflachen ermog li rooster. Dazu bedarf es der eingehenden Erforschung der Floztektonik. Alle tektonischen Flachen in der Kohle werden nach einem alten berg mannische Ausdruck als "Schlechten" bezeichnet. Dabei ist zu beachten, dass diese Bezeichnung nicht dem geologischen Begriff "Kluft" entspricht, da sie sowohl Fugen, wie kleine Spalten als auch Kleinstorungen ver schiedenen Charakters einschliesst. Literaturubersicht Das challenge der Schlechtenentstehung und -ausbildung ist in den vergan genen dreissig Jahren mehrfach behandelt worden. Ausser BARTLING (1929) und STACH (1935), die einen Teil der Schlechten als Schwundrisse, die durch den Inkohlungsvorgang entstanden sind, ansehen, fuhren die ubrigen Bearbeiter die Entstehung der Schlechten ausschliesslich auf tektonische Einwirkungen zuruck. Die ersten Arbeiten von ENDE (1929), FUNKE (1929) und SCHLEIER (1931/32) gehen von lokalen Beobachtungen aus und ordnen die Schlechten nach ihren H uptrichtungen tektonischen Beanspruchungen zu. Dabei trennt SCHLEIER erstmals in bankrechte und bankschrage Schlech ten, und er setzt das regulate der bankrechten Schlechten auf Grund ihrer Lage zur Schichtung in die Zeit vor der Faltung. Die erste umfassende Untersuchung der Schlechten aus dem gesamten Ruhrgebiet stammt von OBERSTE-BRINK und REINE (1

Show description

By Manfred Reinhardt

Im Zuge der Mechanisierung der Gewinnungsarbeiten im Steinkohlenbergbau kommt den kleintektonischen Erscheinungsformen in den Flozen besondere Bedeutung zu. Wahrend bei der Abbauhammerarbeit die Ausnutzung der Spaltflachen in der Kohle durch den Hauer teilweise zu beeinflussen ist, kann bei der mechanisierten Kohlengewinnung nur eine weitsichtige Ab bauplanung die optimale Ausnutzung der vorhandenen Trennflachen ermog li rooster. Dazu bedarf es der eingehenden Erforschung der Floztektonik. Alle tektonischen Flachen in der Kohle werden nach einem alten berg mannische Ausdruck als "Schlechten" bezeichnet. Dabei ist zu beachten, dass diese Bezeichnung nicht dem geologischen Begriff "Kluft" entspricht, da sie sowohl Fugen, wie kleine Spalten als auch Kleinstorungen ver schiedenen Charakters einschliesst. Literaturubersicht Das challenge der Schlechtenentstehung und -ausbildung ist in den vergan genen dreissig Jahren mehrfach behandelt worden. Ausser BARTLING (1929) und STACH (1935), die einen Teil der Schlechten als Schwundrisse, die durch den Inkohlungsvorgang entstanden sind, ansehen, fuhren die ubrigen Bearbeiter die Entstehung der Schlechten ausschliesslich auf tektonische Einwirkungen zuruck. Die ersten Arbeiten von ENDE (1929), FUNKE (1929) und SCHLEIER (1931/32) gehen von lokalen Beobachtungen aus und ordnen die Schlechten nach ihren H uptrichtungen tektonischen Beanspruchungen zu. Dabei trennt SCHLEIER erstmals in bankrechte und bankschrage Schlech ten, und er setzt das regulate der bankrechten Schlechten auf Grund ihrer Lage zur Schichtung in die Zeit vor der Faltung. Die erste umfassende Untersuchung der Schlechten aus dem gesamten Ruhrgebiet stammt von OBERSTE-BRINK und REINE (1

Show description

Read Online or Download Schlechtenuntersuchungen in den Flözen des Aachener Steinkohlengebirges PDF

Similar german_9 books

Leasinggeschäfte in der Handels- und Steuerbilanz

Leasinggeschäfte haben im Verlauf der letzten zwei Jahrzehnte stark an Bedeutung gewonnen. Ihre Behandlung in der Handels- und Steuerbilanz ist jedoch bisher noch nicht eindeutig geklärt. Harald Helmschrott untersucht Aspekte der bilanziellen Behandlung unter besonderer Berücksichtigung der Zurechnung des Leasingobjektes.

Wem dient der Auswärtige Dienst?: Erfahrungen von Politik, Wirtschaft, Gesellschaft

In dem Band diskutieren namhafte Autoren aus Gesellschaft, Wissenschaft und Politik über die künftigen Aufgaben und Anforderungen an den deutschen Diplomatischen Dienst. Mit dem grundsätzlichen Wandel der internationalen Politik wandelt sich auch die Stellung der Bundesrepublik in ihr. Der Auswärtige Dienst hat eine wichtige Rolle bei der Meisterung der neuen Anforderungen, auch wenn der Bereich, der offiziell noch vom Auswärtigen Amt zu internationalen Fragen bearbeitet wird, stetig schmaler wird: Durch die europäische Integration, durch die Privatisierung vieler internationaler Beziehungen, durch die wirtschaftliche wie gesellschaftliche Globalisierung.

Die Entwicklung der Zinsstrukturkurve: Eine Analyse homogener affiner Mehrfaktormodelle auf Basis des Kalman-Filters

Kenntnisse über die Entwicklung der Zinssätze beliebiger Fristen der Zinsstrukturkurve sind essentiell für eine Vielzahl von Anwendungen. Beispielsweise für Fragen der Kapitalanlageprojektion, die im Asset/Liability-Management und im Rahmen der Gesamtunternehmenssteuerung von Relevanz sind, ist die Modellierung und Projektion der Wertentwicklung des Zinstitelbestands die zentrale Problemstellung.

Additional info for Schlechtenuntersuchungen in den Flözen des Aachener Steinkohlengebirges

Example text

32). Die Flözmächtigkeit beträgt hier 120 cm Kohle; dabei handelt es si9h um bankige Streifenkohle. Das Profil enthält zwei bis drei Bergemittel, die sowohl im Streichen wie auch im Einfallen unter Mächtigkeitsschwankungen auskeilen und neu einsetzen. Die zugänglichen Betriebspunkte liegen auf dem flachen Südflügel des Sattels VII. Die Kopfstrecke verläuft auf dem Sattelscheitel, die Förderstrecke führt abwärts bis zur Mulde und folgt dieser. 80 m südlich der Kopfstrecke verläuft die erste Spezialfalte, deren Sattel etwa 1 m nach N aufgeschuppt ist.

Die Einzelflächen dieser Schar können nach beiden Seiten einfallen. Querschlägige bankschräge Schlechten haben hier eine geringere Wertigkeit. Als Hauptbela~ kommt auf bankschrägen und bankrechten Schlechten Kalkspat vor, vereinzelt haben bankrechte Pyritbelag. Der tektonische Bau des Flözes ist am PS VII durch eine doppelte Spezialfalte bestimmt, wobei die Spezialachsen vom allgemeinen Faltenstreichen stark abweichen. Die tektonischen Gegebenheiten eignen sich demnach gut für eine Untersuchung, ob die oben beschriebenen Richtungsbeziehungen zwischen Schlechten und Falten auch bei lokalem Achsen- Seite 30 schwanken bestehen bleiben.

Seite 54 N N A b b i 1 d u n g 19 Bankschräge Schlechten mit Rutschst·reifen in der Fallrichtung a) Südliches Aachener Gebiet b) Nördliches Revier Die Harnische in der Fallrichtung der bankschrägen Schlechten deuten Bewegungen an, die einmal den Abschiebungen und zum anderen den Überschiebungen in den betreffenden Bereichen entsprechen. Das deutlich ausgeprägte Maximum bei 250° in Abbildung 19a entspricht den zahlreichen ''Überschiebungsschlechten" in der südlichen Faltungszone. Die in den Abbildungen 19a und b deutlich erkennbaren Richtungsunterschiede der im zweiten und vierten Quadranten streichenden bankschrägen Schlechten mit Rutschstreifen in der Fallrichtung haben wahrscheinlich ihren Grund in dem abweichenden Streichen der "Großabschiebungen" im nördlich und südlichen Aachener Gebiet (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.23 of 5 – based on 14 votes