Download „So erzieht man keinen Menschen!“: Lebens- und by Carola Kuhlmann (auth.) PDF

By Carola Kuhlmann (auth.)

Heimerziehung in Deutschland zwischen 1950 und 1970: In shape von qualitativen Interviews werden die Lebenserinnerungen von Kindern und Jugendlichen sowie die Berufserinnerungen ehemaliger Mitarbeiterinnen der Heimerziehung lebendig gemacht, analytisch ausgewertet und miteinander verglichen. Damit versteht sich diese Studie als ein Beitrag zur Debatte um die Wertung und Bewertung der Heimerziehung der frühen Jahre der Bundesrepublik: Trifft die Kennzeichnung als eine part systematischer Misshandlung zu oder muss hier differenziert werden?

Show description

By Carola Kuhlmann (auth.)

Heimerziehung in Deutschland zwischen 1950 und 1970: In shape von qualitativen Interviews werden die Lebenserinnerungen von Kindern und Jugendlichen sowie die Berufserinnerungen ehemaliger Mitarbeiterinnen der Heimerziehung lebendig gemacht, analytisch ausgewertet und miteinander verglichen. Damit versteht sich diese Studie als ein Beitrag zur Debatte um die Wertung und Bewertung der Heimerziehung der frühen Jahre der Bundesrepublik: Trifft die Kennzeichnung als eine part systematischer Misshandlung zu oder muss hier differenziert werden?

Show description

Read or Download „So erzieht man keinen Menschen!“: Lebens- und Berufserinnerungen aus der Heimerziehung der 50er und 60er Jahre PDF

Similar german_11 books

Priorisierung in der Medizin: Kriterien im Dialog

Stetig ansteigende Kosten und die zunehmende Knappheit der zur Verfügung stehenden Ressourcen stellen unser Gesundheitswesen vor Herausforderungen. Priorisierung zielt auf eine gerechtere Verteilung medizinischer Leistungen, indem sie die Entscheidung, welche Leistungen vorrangig zu gewähren und welche nachrangig sind, auf eine breite demokratische foundation stellt und eine verdeckte Rationierung vermeidet.

Biotechnologie: Unternehmen Innovationen Förderinstrumente

Das Buch zeigt, wie sich die Biotechnologie auf regionaler Ebene entwickelt, mit welchen Problemfeldern Unternehmen und Forschungseinrichtungen konfrontiert sind, wie die Akteure aus Forschung, Wirtschaft und Politik sowie dem Umfeld der Biotechnologie zusammenwirken und welche Perspektiven sich für die Biotechnologie auch auf regionaler Ebene eröffnen.

Lexikon Orthopädische Chirurgie: Standardterminologie für Orthopäden und Unfallchirurgen

Vor dem Hintergrund der Zusammenführung von orthopädischer Chirurgie und Unfallchirurgie vermittelt dieser Wegweiser das notwendige interdisziplinäre und gesicherte Wissen in strukturierter und instruktiver shape. Die wichtigsten Symptome und Diagnosen aus der Orthopädie und Unfallchirurgie werden in alphabetischer Reihenfolge erläutert.

Extra resources for „So erzieht man keinen Menschen!“: Lebens- und Berufserinnerungen aus der Heimerziehung der 50er und 60er Jahre

Sample text

Mein Vater und meine Mutter, die lieferten sich aufgrund ihrer persönlichen Schwierigkeiten einen derartigen Krieg, nicht lautstark, aber unterschwellig. Mein Vater ist Jude gewesen, … und ist auch von den Nazis verfolgt worden und hat das mit uns gemacht, was er erlitten hat. Das wusste ich aber später erst …. Ich weiß nicht genau, was er erlitten hat, ich weiß auch nicht genau, was er gemacht hat. Ich … kenne meine Schäden, ich kenne die Störungen heute (…) Ich bin mein ganzes Leben wie in einem Nebel gelaufen, den ich aber nicht gemerkt habe.

Er hätte nicht er selbst sein dürfen, alles sei ihm „diktiert“ worden. Heute sei das alles anders in der Erziehung, nicht zu vergleichen mit damals. Auch habe er sich seinen beiden Schwestern gegenüber hat sich Herr Isenburg benachteiligt gefühlt: 50 4 Falldokumentation der Interviews: Lebenserinnerungen der „Heimkinder“ „Ich war immer der Böse und das, … alles hab ich gemacht…. Ich war einfach vielleicht (2) … ein junger Mensch, der die Freiheit liebte. (…) Wollte auf der andern Seite aber allen das recht machen … Und die ganzen Verbote, oah nein, hab ich gedacht, ja.

Alle haben in beeindruckender Weise ihr Leben gestaltet und so kann die Studie auch einen Beitrag zur Resilienzforschung leisten, denn die Befragten können sehr genau die hilfreichen Faktoren ihrer erfolgreichen, wenn auch sehr mühsamen Lebensbewältigung nennen (vgl. Kapitel 10). Die Auswertung erfolgt hier aber dennoch nicht vorrangig mit dem Schwerpunkt der Frage nach „Lebensbewährung“ oder nach Verarbeitungsmustern von Kindheitserlebnissen, sondern verfolgt hauptsächlich den Schwerpunkt der retrospektive Beurteilung der Pädagogik der Heimerziehung der 50er und 60er Jahre und die Konsequenzen, die aus dieser Beurteilung zu ziehen sind.

Download PDF sample

Rated 4.45 of 5 – based on 43 votes