Download Stadtgesellschaft und Kindheit im Prozeß der Zivilisation: by Jürgen Reulecke (auth.), Dr. Imbke Behnken (eds.) PDF

By Jürgen Reulecke (auth.), Dr. Imbke Behnken (eds.)

Show description

By Jürgen Reulecke (auth.), Dr. Imbke Behnken (eds.)

Show description

Read Online or Download Stadtgesellschaft und Kindheit im Prozeß der Zivilisation: Konfigurationen städtischer Lebensweise zu Beginn des 20. Jahrhunderts PDF

Best german_10 books

Die Zeit des politischen Entscheidens: Zwischen medialer Unmittelbarkeit und institutioneller Lähmung

Dass es im Zeitalter der Massenmedien keine Zeit mehr für tiefgreifende politische Lösungen gibt, ist ein beliebter Topos postmodernen Denkens. Mit dieser Einschätzung kollidiert die Beobachtung, dass politische Entscheidungen in Deutschland nur in großen Zeiträumen getroffen werden. Bei all dem herrscht Unklarheit darüber, wie die Zeit der Politik näher beschrieben werden kann.

Winner’s Edge — Konzepte für Vorsprung

Dr. Dietrich Buchner ist geschäftsführender Gesellschafter der Winner's aspect, einer Gesellschaft für Führungs-, Strategie- und Verkaufscoaching in Düsseldorf. Er ist Herausgeber der Bücher "NLP im Business", "Team training" und "Vision und Wandel", die ebenfalls im Gabler Verlag erschienen sind. Die Mitautoren sind erfahrene Veränderungsberater und associate der Winner's side GmbH.

Interaktives Fernsehen: Entwicklung, Dimensionen, Fragen, Thesen

Dr. Georg Ruhrmann ist Vertretungsprofessor für Medienwissenschaft an der Technischen Universität Ilmenau/Thüringen. Jörg-Uwe Nieland ist Diplom-Sozialwissenschaftler am Rhein-Ruhr-Institut für Sozialforschung und Politikberatung e. V. (RISP), Duisburg.

Extra info for Stadtgesellschaft und Kindheit im Prozeß der Zivilisation: Konfigurationen städtischer Lebensweise zu Beginn des 20. Jahrhunderts

Example text

Teleky 1926, S. 210. Gemeinwohl21 (1908/09), Nr. 5 und Nr. 9. Stadtarchiv Wuppertal, RV (32) 901: "Tiiglicher Anzeiger fiir Berg und Mark", zweite Beilage vom 18. September 19O1. Teleky 1926, S. 212. Kaufmann, Paul: Die deutsche Arbeiterversicherung im Kampfe gegen die Tuberkulose, Berlin 1912, S. 16. Mangold: Die Fortschritte der Tuberkulose-Bekiimpfung in Preuflen wiihrend der Jahre 1909-11. In: Veroffentlichungen aus dem Gebiete der Medizinalverwaltung 3 (1913), S. 126-146, hier S. 135. Kayserling, Arthur: Die Organisation der Auskunfts- und Fiirsorgestellen fiir Tuberkul6se nach den Grundsiitzen der Seuchenbekiimpfung.

553-558. Vgl. die Zusammenstellung der zeitgenCissischen Untersuchungsberichte bei Spree, Reinhard: Soziale Ungleichheit vor Krankheit und Tod, Gottingen 1981, S. 175. Weinberg, Wilhelm: Mutter- und Siiuglingsstatistik. In: Tugendreich, Gustav: Die Mutter- und Siiuglingsfiirsorge, Stuttgart 1910, S. 80 f. Baum, Marie: Der EinfluB der Stilldauer auf Entstehung und Erhaltung des folgenden Kindes. In: Zeitschrift fiir Siiuglingsfiirsorge 4 (1911), S. 196-214. Bericht iiber das siebente Geschiiftsjahr des Vereins fiir Siiuglingsfiirsorge im Regierungsbezirk Diisseldorf 1913/14.

36 Fixiert auf die ErnahrungsverhaItnisse, auf die die Ursachen der hohen Sauglingssterblichkeit weitgehend reduziert wurden, begannen Gemeinden und Kreise im Regierungsbezirk Dusseldorf unter Anleitung des Vereins rur Sauglingsfursorge systematisch, die Stillgewohnheiten der Arbeiterinnen und Biiuerinnen im Wege der offenen Siiuglingsfiirsorge zu kontrollieren. Nach zogerIichen Anfangen beschleunigten vor allem der dramatische Anstieg der Siiuglingssterblichkeit im heiBen Sommer 1911 und der einsetzende Geburtenruckgang den Ausbau ihrer Einrichtungen.

Download PDF sample

Rated 4.39 of 5 – based on 43 votes