Download Technik und Ethik: 287. Sitzung am 17. Oktober 1984 in by Präsident Wilhelm Schneemelcher (auth.) PDF

By Präsident Wilhelm Schneemelcher (auth.)

Show description

By Präsident Wilhelm Schneemelcher (auth.)

Show description

Read or Download Technik und Ethik: 287. Sitzung am 17. Oktober 1984 in Düsseldorf PDF

Best german_10 books

Die Zeit des politischen Entscheidens: Zwischen medialer Unmittelbarkeit und institutioneller Lähmung

Dass es im Zeitalter der Massenmedien keine Zeit mehr für tiefgreifende politische Lösungen gibt, ist ein beliebter Topos postmodernen Denkens. Mit dieser Einschätzung kollidiert die Beobachtung, dass politische Entscheidungen in Deutschland nur in großen Zeiträumen getroffen werden. Bei all dem herrscht Unklarheit darüber, wie die Zeit der Politik näher beschrieben werden kann.

Winner’s Edge — Konzepte für Vorsprung

Dr. Dietrich Buchner ist geschäftsführender Gesellschafter der Winner's aspect, einer Gesellschaft für Führungs-, Strategie- und Verkaufscoaching in Düsseldorf. Er ist Herausgeber der Bücher "NLP im Business", "Team training" und "Vision und Wandel", die ebenfalls im Gabler Verlag erschienen sind. Die Mitautoren sind erfahrene Veränderungsberater und companion der Winner's area GmbH.

Interaktives Fernsehen: Entwicklung, Dimensionen, Fragen, Thesen

Dr. Georg Ruhrmann ist Vertretungsprofessor für Medienwissenschaft an der Technischen Universität Ilmenau/Thüringen. Jörg-Uwe Nieland ist Diplom-Sozialwissenschaftler am Rhein-Ruhr-Institut für Sozialforschung und Politikberatung e. V. (RISP), Duisburg.

Additional resources for Technik und Ethik: 287. Sitzung am 17. Oktober 1984 in Düsseldorf

Sample text

Der Mensch soll die Erde bewahren und bebauen (Gen 2,15). Aber der Mensch ist, auch als Herr der Schopfung, Geschopf. Das lagt sich auch wahrnehmen: Der Mensch partizipiert durch den eigenen Leib an der Natur. Christlich gesprochen: Die Anerkennung Gottes als des Herrn der Schopfung verpflichtet den Menschen geradezu zur Achtung des Gesamtlebens der Schopfung. Die nichtmenschliche Natur ist nicht einfach dem Menschen zur freien Verfiigung gestelltes Material. Damit komme ich zu einem vierten und letzten Hinweis einer freilich recht verkiirzten Andeutung.

Dies ist mit technischem Fortschritt vertraglich, ja: ohne technischen Fortschritt ist, wie oben gezeigt, die Dberlebensmoglichkeit der Menschheit uberhaupt nicht sicherzustellen. Somit besteht auch von hier aus keine Veranlassung, das Wirtschaftswachstum anzuhalten. 9. Ethische Beurteilung Jede Ethik muB dem Dberleben der Menschheit einen sehr hohen Wert zumessen, ebenso aber auch der menschlichen Kultur im weitesten Sinne des W ortes, ein- 42 Diskussion geschlossen Kunst, Wissenschaft und Bildung.

Hier ist ein Verlust eingetreten, der zwar unter den Bedingungen der T echnik eingetreten ist, aber nicht von ihr verursacht wurde. Es ist ein Nicht-fertig-Werden mit der T echnik, das sich da zeigt, ein politisches Versagen in moralischer Hinsicht. Herr Krelle (Sechnik und Ethik" yom Standpunkt der Wirtschaftswissenschaft): 1. Vorbemerkung "Technik" in der Spezialform der "Technologie" und ihrer Anderung (die im allgemeinen technischen Fortschritt bedeutet) ist einer der Grundbegriffe der Okonomie.

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 34 votes