Download Zur Aktualität von Slavoj Žižek: Einleitung in sein Werk by Reinhard Heil PDF

By Reinhard Heil

Das Werk des politischen Philosophen Slavoj Žižek erhält seine Bedeutung von zwei Begriffen her: Negativität und Kapitalismus. Diese beiden Begriffe sind es, die Žižeks Denken in zwei unterschiedlichen, aber auf einander verwiesenen, Bereichen Konsistenz verleihen: Seine Philosophie ist bestimmt von dem Versuch, den hegelschen Begriff der selbstbezüglichen Negativität zu aktualisieren, dessen Relevanz für die zeitgenössische Philosophie und Kulturwissenschaft aufzuweisen. Seine antikapitalistische politische Theorie baut auf diesem Negativitätsbegriff auf. Verständlich wird Žižeks Philosophie nur, wenn guy seine Prämisse akzeptiert, dass der Kapitalismus die Geisel der Menschheit ist: ein gesichtsloser Herr, unter dessen Herrschaft es keine Freiheit, keine Menschlichkeit geben kann. Ein Herr, dessen Herrschaft so overall ist, dass wir sie als alternativlos akzeptieren. Gegen diese scheinbare Alternativlosigkeit richtet sich Žižeks Denken.

Show description

By Reinhard Heil

Das Werk des politischen Philosophen Slavoj Žižek erhält seine Bedeutung von zwei Begriffen her: Negativität und Kapitalismus. Diese beiden Begriffe sind es, die Žižeks Denken in zwei unterschiedlichen, aber auf einander verwiesenen, Bereichen Konsistenz verleihen: Seine Philosophie ist bestimmt von dem Versuch, den hegelschen Begriff der selbstbezüglichen Negativität zu aktualisieren, dessen Relevanz für die zeitgenössische Philosophie und Kulturwissenschaft aufzuweisen. Seine antikapitalistische politische Theorie baut auf diesem Negativitätsbegriff auf. Verständlich wird Žižeks Philosophie nur, wenn guy seine Prämisse akzeptiert, dass der Kapitalismus die Geisel der Menschheit ist: ein gesichtsloser Herr, unter dessen Herrschaft es keine Freiheit, keine Menschlichkeit geben kann. Ein Herr, dessen Herrschaft so overall ist, dass wir sie als alternativlos akzeptieren. Gegen diese scheinbare Alternativlosigkeit richtet sich Žižeks Denken.

Show description

Read or Download Zur Aktualität von Slavoj Žižek: Einleitung in sein Werk PDF

Best german_11 books

Priorisierung in der Medizin: Kriterien im Dialog

Stetig ansteigende Kosten und die zunehmende Knappheit der zur Verfügung stehenden Ressourcen stellen unser Gesundheitswesen vor Herausforderungen. Priorisierung zielt auf eine gerechtere Verteilung medizinischer Leistungen, indem sie die Entscheidung, welche Leistungen vorrangig zu gewähren und welche nachrangig sind, auf eine breite demokratische foundation stellt und eine verdeckte Rationierung vermeidet.

Biotechnologie: Unternehmen Innovationen Förderinstrumente

Das Buch zeigt, wie sich die Biotechnologie auf regionaler Ebene entwickelt, mit welchen Problemfeldern Unternehmen und Forschungseinrichtungen konfrontiert sind, wie die Akteure aus Forschung, Wirtschaft und Politik sowie dem Umfeld der Biotechnologie zusammenwirken und welche Perspektiven sich für die Biotechnologie auch auf regionaler Ebene eröffnen.

Lexikon Orthopädische Chirurgie: Standardterminologie für Orthopäden und Unfallchirurgen

Vor dem Hintergrund der Zusammenführung von orthopädischer Chirurgie und Unfallchirurgie vermittelt dieser Wegweiser das notwendige interdisziplinäre und gesicherte Wissen in strukturierter und instruktiver shape. Die wichtigsten Symptome und Diagnosen aus der Orthopädie und Unfallchirurgie werden in alphabetischer Reihenfolge erläutert.

Extra info for Zur Aktualität von Slavoj Žižek: Einleitung in sein Werk

Example text

Ižek 1992: 71). Žižek begreift dagegen die Versöhnung als einen reinen Perspektivenwechsel, dessen Struktur er anhand eines Witzes, auf den er in seinem Werk des Öfteren zurückgreift, nachzeichnet. Der Jude Rabinowitsch möchte aus der Sowjetunion emigrieren. Der Beamte des 40 Negativität I: Hegel Auswanderungsamtes verlangt von Rabinowitsch eine Begründung der Emigrationsabsicht. Rabinowitsch antwortet: „‚Ich habe zwei Gründe. Erstens fürchte ich mich davor, daß die kommunistische Herrschaft in der Sowjetunion zusammenbrechen wird und daß dann die Reaktion, wie gewöhnlich, die Schuld für alle Fehler des Sozialismus wieder den Juden in die Schuhe schieben wird – erneut Pogrome …‘ Der Beamte unterbricht ihn: ‚Aber das ist ja vollkommen absurd!

Die Versuchung liegt nahe, die genannte Differenz als Differenz zwischen einem vorgängigen (vollem) Sein und den konkreten seienden Dingen zu verstehen. Ein solches Verständnis verfehlt aber den für Žižek entscheidenden Punkt, da die minimale Differenz so wieder als Differenz zwischen zwei positiven Entitäten, dem Sein als Ganzes und einzelnen Seienden, gedacht wird. Das Sein ist aber nicht mehr als die Differenz selbst (vgl. Žižek 2006: 33). Ein Beispiel, anhand dessen sich diese paradoxe Logik konkretisierend lässt, entnimmt Žižek dem Werk des Ethnologen Claude Lévi-Strauss.

In seiner eigenen Zerrissenheit artikuliert sich gerade die Unmöglichkeit eines sich in sich geschlossenen Absoluten, dessen Teil es selbst sein könnte. Die Dialektik besitzt demnach nicht nur einen performativen Anteil, sondern auch einen Moment, den Žižek als retroaktive Performativität bezeichnet: Negativität I: Hegel 39 Etwas wird rückwirkend, durch den Wechsel der Perspektive, zu dem, was es immer schon gewesen ist. Das unglückliche Bewusstsein stellt in der Phänomenologie des Geistes die Übergangsfigur vom Selbstbewusstsein zur Vernunft dar, einer Vernunft, die aber weiterhin verdinglicht gedacht wird: „die Vorstellung der Vernunft“ (Hegel 1984: 177).

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 26 votes